VP-Korosec: Spät, aber doch denkt Wehsely über Änderungen nach

Endlich eine Reform, die in die richtige Richtung geht

Wien (OTS) - "Endlich zeigt sich die Gesundheitsstadträtin dazu bereit, Forderungen der Opposition aufzunehmen und Doppelgleisigkeiten im Managementbereich in Zukunft zu vermeiden", erklärt die Gesundheitssprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Ingrid Korosec, angesichts der heutigen Aussagen von Stadträtin Wehsely bezüglich der Reformen im Wiener Krankenanstaltenverbund.

"Um die Reformen durchführen zu können, benötigt Wehsely nun nur mehr einen Baubeginn für das KH Nord. Es bleibt nur zu hoffen übrig, dass dies endlich von Statten geht! Das Phantom Krankenhaus muss Konturen annehmen", so Korosec weiter.

"Wir werden sehen, ob das wieder nur Ankündigungen und leeren Versprechungen sind, wie man das aus dem Gesundheitsressort schon allzu sehr gewohnt ist", schließt dir VP-Gesundheitssprecherin.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T:(+43-1) 4000/81 916, F:(+43-1) 4000/99 819 60
eva.gruy@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004