Grüne Wien/Pilz: Spitalsreform ist Meilenstein für moderne Gesundheitsversorgung in Wien

Wien (OTS) - "Das Reformvorhaben der öffentlichen Spitäler in Wien ist ein Meilenstein für die Sicherstellung einer modernen Gesundheitsversorgung für die kommenden Jahrzehnte", so die Gesundheitssprecherin der Grünen Wien, Sigrid Pilz, anlässlich der heute in Rust vorgestellten Pläne für den Spitalsbereich. Die rot-grüne Stadtregierung startet mit diesem Konzept in die konkrete Umsetzung des Koalitionsabkommens.

"Wien braucht moderne Spitäler, in denen Versorgung auf höchstem Niveau angeboten wird. Die Fokussierung auf künftig sieben Standorte und das Ersetzen der alten Pavillons durch bedarfsgerechte Zentralbauten garantiert einen effizienten Einsatz der Budgetmittel. Es wird sich zeigen, dass Kostenbewusstsein und Qualitätssicherung kein Gegensatz sind, sondern dass durch längerfristige Budgetperspektiven wichtige Strukturreformen im KAV ermöglicht werden", erläutert Pilz.

Die Grünen Wien bekennen sich mit dem Spitalskonzept 2030 ausdrücklich zum Weiterbestehen eines öffentlichen Gesundheitswesens in der Bundeshauptstadt. Der Weg der Privatisierung soll nicht beschritten werden. "Der Planungshorizont 2030 für die endgültige Realisierung der Gesundheitsstrategie beweist, dass die Stadtregierung Verantwortung übernimmt, die weit über die laufende Legislaturperiode hinausgeht. Wien wird den Herausforderungen, die die demographische Entwicklung und der medizinische Fortschritt vorgeben, auch in zwanzig Jahren gewachsen sein. Die Grundsteine dafür werden heute gelegt," so Pilz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002