Huber zu Schneeberger: ÖVP Niederösterreich unterstützt weiterhin die Atomlobby

Glaubwürdige Anti-Atom-Politik sieht anders aus

St. Pölten (OTS) - Entsetzt ist der Grün-Landesgeschäftsführer Thomas Huber ob VP-Schneebergers angekündigtes Vorhaben, die Anti-Atom-Anträge heute im NÖ Landtag abzulehnen.
"Die ÖVP Niederösterreich ist bekannt dafür, dass sie die Atomlobby nur zu gerne unterstützt, wie sich schon in der letzten Landtagssitzung zeigte. Damals hat die ÖVP Niederösterreich für ein Atommülllager an der tschechischen Grenze gestimmt", erinnert Huber. Und: "Die Doppelbödigkeit der ÖVP zeigt sich auch darin, dass die VP im Europaparlament sich stets auf die Seite der Atomlobby in Europa stellt", verweist Huber auf die Abstimmungen im Parlament z.B. im Falle des Euratom-Vertrags.
Für die Grünen Niederösterreich lässt sich die Anti-Atom-Politik nicht länger aufschieben: "Das Drama in Japan beweist: es ist fünf nach 12. Wir müssen handeln - Jetzt! Auch der NÖ Landtag muss sich jetzt damit beschäftigen und nicht erst in ein paar Monaten", fordert der Grün-Landesgeschäftsführer Thomas Huber.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001