Atom - Bayr begrüßt Aussetzung der Laufzeitverlängerung in Deutschland

Deutsche AKW "auf Herz und Nieren prüfen"

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Umweltsprecherin Petra Bayr begrüßt die von der deutschen Kanzlerin Angela Merkel angekündigte Aussetzung der Laufzeitverlängerung bei deutschen Atomkraftwerken. "Ein erster Schritt, dem weitere folgen müssen", so Bayr am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Es sei essentiell, nun alle deutschen Reaktoren auf "Herz und Nieren zu prüfen", so Bayr. Auch bekräftigte sie ihre Forderung nach Gesprächen mit AKW-betreibenden Nachbarländern über einen Atomausstieg. ****

"Sollten sich bei der kommenden Überprüfung Sicherheitsmängel herausstellen, muss die deutsche Regierung die nötigen Konsequenzen ziehen und die Reaktoren stilllegen", so Bayr. Angesichts der räumlichen Nähe zur österreichischen Grenze sei dies auch eine Frage der Sicherheit der österreichischen Bevölkerung, unterstrich Bayr. (Schluss) sa/sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004