FPK-Pressedienst: Weiterer Schmutzkübel gegen Freiheitliche

Klagenfurt (OTS) - Im Zusammenhang mit den gegen die Connect Werbeagentur und die Freiheitlichen in Kärnten geäußerten Vorwürfen stellt der FPK-Pressedienst fest: "Einmal mehr wird aus bekannter Ecke ein Schmutzkübel gegen die Freiheitlichen geworfen. Und einmal mehr wird sich herausstellen, dass von den Vorwürfen nicht ein Wort stimmt! Die Connect Werbeagentur war für die Partei bei der Abwicklung verschiedener Werbeaufträge tätig. Auch bei anderen Parteien gibt es nahestehende Agenturen, die eng mit diesen zusammenarbeiten. Außerdem werden die Parteifinanzen der FPK jedes Jahr von allen möglichen Stellen, unter anderem dem Landesrechnungshof, umfassend und bisher jedes Mal ohne Tadel geprüft. Sollte es aber notwendig erscheinen, die Parteifinanzen und Konten zusätzlich zu den regelmäßigen Überprüfungen ein weiteres Mal zu prüfen, so ist die FPK zur Aufklärung der Vorwürfe natürlich jederzeit dazu bereit." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPK
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0005