ABC-Abwehr-Spezialistin begleitet AUA-Flug nach Japan

Wien (OTS/BMLVS) - "Eine Spezialistin der ABC- Abwehrschule des Bundesheeres wird heute Nachmittag einen Flug der Austrian Airlines nach Japan begleiten, um während des Landeanfluges auf Tokio Strahlenmessungen durchzuführen", gab Verteidigungsminister Norbert Darabos heute, Montag, bekannt. Bei einem weiteren Flug morgen Dienstag soll diese Aufgabe wieder ein Strahlenschutzexperte der ABC-Abwehrschule übernehmen. Die AUA hatte im Vorfeld beim Bundesheer um diesbezügliche Unterstützung angesucht. Der Flug der AUA soll von Wien nach Tokio und Seoul wieder zurück nach Wien führen. Die Messungen an Bord des Flugzeuges werden durchgeführt, um vor allfälligen Strahlenbelastungen warnen zu können.

ABC-Abwehr immer einsatzbereit

Die ABC-Abwehrtruppe des Bundesheeres, für den Schutz vor ABC-Bedrohungen eingesetzt, ist national wie international ein unverzichtbares Instrument der Katastrophenhilfe. Ihre Ausrüstung befähigt sie zum Aufspüren gefährlicher Stoffe, zur Dekontaminierung (Entstrahlen, Entseuchen und Entgiften) von Personen, Geräten und Gebieten sowie zur Rettung von Menschen aus zerstörten und kontaminierten Objekten.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Mag. Stefan Hirsch, Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: 050201-1020145
stefan.hirsch@bmlvs.gv.at

oder
Kommunikation/Presse
Tel: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001