Steindl: Fordern eine Entschuldigung von LAbg. Edlinger

LH Pröll soll in Bezug auf ungerechtfertigte Nutzung von Behindertenplarkplatz eine klare Positionierung vornehmen

St. Pölten (OTS) - "LAbg. Edlinger wurde dabei 'ertappt', wie er ungerechtfertigterweise sein Auto auf einem Behindertenparkplatz abgestellt hat. Allerdings gibt es keine Spur von schlechtem Gewissen, sondern nur fadenscheinige Ausreden - eine derartige Kennzeichnung eines Parkplatzes kann man nicht einfach übersehen", kommentiert der SPÖ NÖ Landesgeschäftsführer Günter Steindl aktuelle Medienberichte: "Anstatt einer Entschuldigung gegenüber jenen Menschen, die auf diese speziell gekennzeichneten Parkflächen angewiesen sind, versucht die ÖVP einmal mehr andere schuldig werden zu lassen."

Steindl fordere endlich eine klare Positionierung von LH Pröll - wie sie auch LH Pühringer in Oberösterreich beim Fall eines widerrechtlich benutzten Behindertenausweises in der Familie eines VP-Nationalrates: "LH Pröll soll endlich klare Worte finden und Stellung beziehen. Von LAbg. Edlinger fordern wir eine Entschuldigung - im Namen aller Betroffenen. Denn nach einer solchen Unverfrorenheit darf man nicht einfach zur Tagesordnung übergehen."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Mag. Gabriele Strahberger
Medienservice
Tel.: 02742/2255/121
gabriele.strahberger@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002