FPÖ: Skinhead-Affäre: Gutachten beweist ORF-Manipulation

Wien (OTS) - Entgegen der Behauptungen in der gestrigen Ausgabe
der Tageszeitung "Österreich", stellt der freiheitliche Pressedienst klar, dass es sehr wohl Beweise gebe, die eine Manipulation der ORF-Bänder nachweisen würden. Die FPÖ hat zu diesem Thema bereits am 4. November 2010 eine Pressekonferenz abgehalten und die Manipulationen durch Gutachter des Fraunhofer-Instituts bestätigen können. Für die FPÖ ist klar, dass es sich beim angeblichen Rohmaterial des ORF in Wahrheit um nachbearbeitetes Drehmaterial handelt. Diese Ergebnisse dieser Untersuchung stellen wir den Redakteuren von "Österreich" gerne zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003