Jazz-Nachwuchs präsentiert sich live on stage

"podium.jazz.pop.rock..."-Preisträgerkonzert am 10. März in Bludenz

Bludenz (OTS/VLK) - Am Donnerstag, 10. März 2011 findet ab 20.00 Uhr in der Bludenzer Remise das zweite Preisträgerkonzert des Wettbewerbes "podium.jazz.pop.rock..." statt. Diesmal dreht sich alles um den Bereich "Jazz und verwandte Stilrichtungen". Auf der Bühne präsentieren sich die beiden Siegerbands Shake-Five und b-Fuse. Der Eintritt ist frei.

Der bundesweite Wettbewerb für Nachwuchsjazzer erlebte im Jahr 2010 seine zweite Auflage. Der Landeswettbewerb wurde im Juni 2010 im Jazzseminar Dornbirn ausgetragen, der Bundeswettbewerb anschließend im Oktober 2010 im Rahmen der Internationalen Musikmesse in Ried im Innkreis (OÖ). Die Besten im Bereich Rock/Pop konnten bei ihrem Preisträgerkonzert im Jänner 2011 am Dornbirner Spielboden das Publikum begeistern, nun haben die Jazzer ihren Auftritt -passenderweise am Vorabend der Bludenzer JazzTage.

Shake-Five sind drei Jungs und zwei Mädchen aus Oberösterreich unter der Leitung von Christian Maurer. Sie erhielten einen ersten Preis beim Bundeswettbewerb und zeigen mit Cover-Versionen und Eigenkompositionen, dass man auch schon in jungen Jahren dem Jazz verfallen sein kann.

b-Fuse, eine Band aus fünf jungen Musikern des Jazzseminars Dornbirn und der Musikschule Bregenz unter der Leitung von Charly Bonat, hat die hochkarätige Bundesjury mit ihrem eigenständigen Bandprofil und den kreativen Eigenkompositionen beeindruckt. Dafür erhielten sie einen ersten Preis beim Bundeswettbewerb sowie drei weitere Sonderpreise, unter anderem einen Auftritt im renommierten Jazzclub "Porgy & Bess" in Wien.

Der nächste bundesweite Wettbewerb "podium.jazz.pop.rock..." findet im Jahr 2012 statt. Für Landesrätin Andrea Kaufmann ist der Bewerb eine wichtige Bereicherung der musikalischen Ausbildung in Vorarlberg bzw. österreichweit: "Pop, Rock und Jazz haben an unseren Musikschulen längst ihren festen Platz. Die Preisträgerkonzerte zeigen, dass es nicht an jungen Talenten fehlt, die mit ihrem Können zu begeistern wissen."

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001