Protokolle von Kulterer-Prozess sollen dem U-Ausschuss zur Verfügung gestellt werden

Ausschuss-Chef will Protokolle des Kulterer-Prozesses für den U-Ausschuss per Beweismittelantrag anfordern.

Klagenfurt (OTS) - Nicht überraschend kommen die heutigen Erkenntnisse im Kulterer-Prozess für den Vorsitzenden des Hypo-Untersuchungsausschusses im Kärntner Landtag, Rolf Holub: "Es bestätigen sich so manche Vermutungen über ein gewisses Kärntner System" so der Ausschuss-Chef.

Auf Grund der brisanten Neuigkeiten, die während des Prozesses ans Tageslicht kommen geht Holub davon aus, dass der Untersuchungsausschuss in seiner nächsten Sitzung übereinkommen wird, die Protokolle des Kulterer-Prozesses per Beweismittelantrag anzufordern: "Ich werde einen entsprechenden Beschluss anregen und rechne mit einer Zustimmung der restlichen Ausschussmitglieder. Die Erkenntnisse aus dem Prozess möchte ich auch in unseren Ausschuss einfließen lassen. Damit können wir weiterhin eine seriöse Aufarbeitung der politischen Verantwortung garantieren" so Holub.

Der Ausschussvorsitzende hofft dabei auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Landesgericht Klagenfurt und dem neuen, amtierenden Landesgerichtspräsidenten: "Präsident Lutschounig hat sich im Zuge der Sanader-Aussage als äußerst professionell und integer gezeigt. Ich bin daher guter Dinge, dass das Gericht uns die Hauptverhandlungsprotokolle zur Verfügung stellen wird" so Holub abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Fabian Rauber
Pressesprecher
DIE GRÜNEN im Kärntner Landtag
Landhaus
A-9020 Klagenfurt
+43 699 17 53 51 53
fabian.rauber@gruene.at
http://kaernten.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRK0002