Präsident der Republik Bulgarien trug sich ins Goldene Buch der Stadt Wien ein

Wien (OTS) - Der Präsident der Republik Bulgarien Georgi Parwanow trug sich am Montag in das Goldene Buch der Stadt Wien ein. Vizebürgermeisterin Renate Brauner, die Bürgermeister Michael Häupl vertrat, bezeichnete die Donau als Völker verbindenden Lebensnerv. Im Rahmen der ARGE Donauländer bestünde eine enge Zusammenarbeit zwischen Bulgarien und Österreich. Von großer Bedeutung sei auch das Wiener Verbindungsbüro in Sofia, das entscheidend zum Kulturaustausch zwischen Wien und Sofia beitrage.

Präsident Parwanow bezeichnete Wien als kulturelles Zentrum in Europa. Besonders hob er hervor, dass österreichische Wirtschaftstreibende die Nummer eins der Auslandsinvestoren in Bulgarien darstellten. Er strebe eine Vertiefung der bestehenden guten Beziehungen zwischen Österreich und Bulgarien, beziehungsweise zwischen Wien und Sofia an. (Schluss)du

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Dr. Ingrid Duschek
Mediensprecherin Magistratsdirektion Präsidialabteilung
Telefon: 01 4000-81857
E-Mail: ingrid.duschek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013