FPÖ-Karlsböck: Frauengesundheitsbericht: Stöger leistet sich Bigotterie der Sonderklasse!

Eigenlob bei Frauengesundheitsbericht, aber Brustkrebsvorsorge verschlechtern

Wien (OTS) - "Eine besondere Bigotterie hat sich heute SPÖ-Gesundheitsminister Stöger geleistet", empört sich der freiheitliche Ärztesprecher NAbg. Dr. Andreas Karlsböck. Auf der einen Seite betone er anlässlich des Frauengesundheitsberichtes die Wichtigkeit der geschlechterspezifischen Unterschiede, auf der anderen Seite streiche er die Brustkrebsvorsorge, so Karlsböck.

Es bedürfe einer besonderen Portion Ignoranz, auf der einen Seite die "Sensibilität für Frauengesundheit erhöhen zu wollen" und auf der anderen Seite, das wichtige Brustkrebsscreening quasi einzustellen, kritisierte Karlsböck, die mediale Spaßpolitik des Gesundheitsministers. Mit dieser Doppelaktion nehme sich Stöger selbst jede Glaubwürdigkeit und verkaufe die österreichischen Frauen für dumm, so Karlsböck.

Es stelle einen massiven Eingriff in die Frauengesundheit dar, wenn Stöger die mehr als 200 Brustkrebsvorsorgeeinrichtungen auf 20 zusammenstreichen wolle, erinnerte Karlsböck an den Wahnsinnsplan des Gesundheitsministers, der nach Expertenmeinung, um bis zu 600 Todesfälle mehr im Jahr bringen werde. Ebenso wolle Stöger die wichtigen Ultraschalluntersuchungen bei der Brustkrebsvorsorge drastisch zusammenstreichen, zeigte Karlsböck auf, der hier keinerlei Grund sieht zu jubeln, wie das der Herr Gesundheitsminister bei der Präsentation des Frauengesundheitsberichtes getan habe.

Es stelle eine besondere Chuzpe dar, anlässlich des 100. Frauentages Untersuchungen zu kürzen, die zahlreichen Frauen das Leben gerettet hätten, so Karlsböck, der daran erinnerte, dass jede neunte Frau einmal im Leben mit Brustkrebs konfrontiert sei. "Mit dem Stöger-Plan werden diese heimtückische Erkrankung nun weniger Frauen überleben", zeigte Karlsböck den "Beitrag" des Gesundheitsministers zum Weltfrauentag auf.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0010