FP-Schütz/Ebinger erfreut über Salto rückwärts von "Sozial Global"

Jegliche Gehaltskürzungen oder sonstige Verschlechterungen inakzeptabel

Wien (OTS/fpd) - Erfreut zeigen sich die Freiheitlichen Wiener Gemeinderäte Angela Schütz und Mag. Gerald Ebinger über die Entwicklung bei "Sozial Global - Beratung, Betreuung, Pflege" und dass nun die Kündigungen der 385 Mitarbeiter, vorwiegend Frauen, doch zurückgenommen wurden.

Es ist wichtig, dass Betriebe mit Erpressung von Mitarbeiterinnen nicht weiterkommen. In diesem Fall kommt es nun doch zu einer Einigung mit der Gewerkschaft, freut sich Schütz, denn viele dieser Frauen sind auf die Jobs zum Erhalt ihrer Familien angewiesen. "Die Freiheitlichen werden hier jedenfalls auch weiterhin Missstände aufzeigen und Druck ausüben", betont Ebinger.

Abschließend sprechen sich die beiden Mandatare auch vehement gegen jegliche Gehaltskürzungen oder sonstige Verschlechterungen für die Mitarbeiter aus. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005