Wien: Qualitätsvorsprung durch Revision und Kontrolle

Bereits 100 Prüferinnen und Prüfer zertifiziert

Wien (OTS) - Kontrollamt und Interne Revision tragen durch Prüfung und Beratung wesentlich zum hohen Dienstleistungsniveau der Wiener Stadtverwaltung bei. Qualitätssicherung in der Ausbildung von Prüferinnen und Prüfern hat daher in Wien mittlerweile Tradition. Qualifizierte Prüforgane sind heute Partner der Dienststellen im Prozess der kontinuierlichen Verbesserung kommunaler Leistungen. Bereits zum fünften Mal konnten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Interner Revision und Kontrollamt beim Lehrgang für Interne Revision (2009/2010) ihr Wissen vertiefen und unter Beweis stellen. Magistratsdirektor Dr. Erich Hechtner überreichte am Montag im Grünen Salon des Wiener Rathauses weiteren 20 Absolventinnen und Absolventen die entsprechenden Zertifikate. 100 Prüferinnen und Prüfer des Wiener Magistrats und ein Gasthörer des Amtes der Niederösterreichischen Landesregierung absolvierten bis 2011 diesen einjährigen berufsbegleitenden Lehrgang.

Kontrolle und Prüfung von Wirtschaftlichkeit und Rechtmäßigkeit des Verwaltungshandelns besitzen im Rahmen der Demokratie einen hohen Stellenwert, wie Hechtner hervorhob. Ständige Aus- und Weiterbildung sind dabei selbstverständliche Voraussetzungen, um als Interne Revision und Kontrollamt den wachsenden Qualitätsansprüchen der Verwaltung der Bundeshauptstadt gerecht werden zu können. Das weisungsfreie Kontrollamt prüft die Gebarung der Gemeinde samt deren wirtschaftlichen Unternehmungen, die Sicherheit der Einrichtungen und Anlagen und unterstützt dabei Politik und Verwaltung. Die Interne Revision ist Teil des Geschäftsbereichs Personal und Revision der Wiener Magistratsdirektion. Die Prüfungs- und Beratungsdienstleistungen der Internen Revision (Konzernrevision) verfolgen neben der klassischen Mängelbehebung vor allem das Ziel, im Interesse der BürgerInnen Geschäftsprozesse und interne Kontrollsysteme weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Im Rahmen der von der Verwaltungsakademie organisierten Revisionsausbildung gaben 35 Expertinnen und Experten aus Rechnungshof, Landesrechnungshof Burgenland, Kontrollamt Wien, Magistratsdirektion Wien, Magistratsabteilungen 13, 26 und 63, Wiener Stadtwerke Holding AG, Institut für Interne Revision Österreich, Stratema Unternehmensentwicklung Ges.m.b.H., Wiener Krankenanstaltenverbund, Bundeskanzleramt, Wirtschaftsuniversität Wien, KPMG Linz, Bundesamt für Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung, Ernst & Young und des Zentrums für Verwaltungsforschung (KDZ) ihr Wissen an die TeilnehmerInnen weiter.

Immer mehr dezentrale Innenrevisionen

Eine wachsende Zahl an Dienststellen (14 Magistratsabteilungen und die Unternehmungen Wiener Krankenanstaltenverbund, Wiener Wohnen und Wien Kanal) nutzt bereits die Vorteile eigener, dezentraler Revisionseinrichtungen, um ihre Geschäftsprozesse im Wege von Self-Audits zu durchleuchten und interne Kontroll- und Risikomanagementsysteme zu evaluieren und weiter zu entwickeln. So qualifizierten sich unter anderem acht Revisorinnen bzw. Revisoren aus den Magistratsabteilungen 11 (Amt für Jugend und Familie), 14 (Automationsunterstützte Datenverarbeitung, Informations- und Kommunikationstechnologie), 28 (Straßenverwaltung und Straßenbau), 46 (Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten), 50 (Wohnbauförderung und Schlichtungsstelle für wohnrechtliche Angelegenheiten) sowie aus der Unternehmung Wiener Wohnen zu zertifizierten Prüforganen. Der sechste Lehrgang beginnt voraussichtlich im November 2011.

Magistratsdirektor Dr. Hechtner gratulierte den Absolventinnen und Absolventen und dankte der Verwaltungsakademie und ihren Vortragenden für die erfolgreiche Abwicklung des Lehrgangs. Mit seinem, über die Grenzen Wiens hinausgehenden Wissens- und Erfahrungsaustausch trägt diese Ausbildung wesentlich zur Steigerung der Effizienz der Stadtverwaltung bei und dient damit, so Hechtner, in erster Linie den Interessen der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler.

o Mehr im Internet: www.kontrolle.gv.at www.internerevision.at www.kontrollamt.wien.at www.wien.at/verwaltung/internerevision/

(Schluss) jau

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Dr. Paul Jauernig
MD - Geschäftsbereich Personal und Revision,
Gruppe Interne Revision
Telefon: 01 4000-82401
E-Mail: paul.jauernig@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008