Titel Ortstafelstreits im EU-Parlament

= Die "Kärntner Konsensgruppe" diskutiert mit österreichischen und slowenischen EU-Abgeordneten eine verbesserte Zusammenarbeit der Volksgruppen

Brüssel, 07. März 2011 (ÖVP-PD) "Die Lösung im Kärntner Ortstafelstreit, die sich jetzt abzeichnet, wäre ohne die Kärntner Konsensgruppe wahrscheinlich kaum möglich geworden", so der ÖVP-Delegationsleiter Ernst Strasser im EU-Parlament, der die Gruppe anlässlich ihres fünfjährigen Bestehens an diesem Mittwoch nach Straßburg eingeladen hat. ****

Österreichische und Slowenische Europaabgeordneten werden die Arbeit der Gruppe und die aktuelle Entwicklung in Kärnten diskutieren. Mit dabei sind Dr. Josef Feldner, Obmann des Kärntner Heimatdienstes, Dr. Marjan Sturm, Obmann des Zentralverbandes slowenischer Organisationen und Vizebürgermeister Bernard Sadovnik, Obmann der Gemeinschaft der Kärntner Sloweninnen und Slowenen.

Das Gespräch findet am Mittwoch, dem 9. März 2011 um 16:00 Uhr im Raum LOW N3.4 des Europäischen Parlaments in Straßburg statt.

Die Kärntner Konsensgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit zwischen der deutschen und der slowenischen Volksgruppe zu verbessern. Sie wurde dafür bereits mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem mit dem Europäischen Bürgerpreis des EU-Parlaments, dem österreichischen Verfassungspreis und dem Kulturpreis der Stadt Villach. "Mit ihren Informations- und Diskussionsveranstaltungen baut diese Initiative die historisch gewachsenen Ängste ab und schafft gegenseitiges Vertrauen. Damit ist sie zum vielleicht wichtigsten Katalysator im Versöhnungsprozess geworden", unterstreicht Strasser.

Rückfragen & Kontakt:

gen: Daniel Köster M.A., Pressesprecher der EVP-
Fraktion, Tel.: +32-487-384784 (daniel.koster@europarl.europa.eu)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001