BZÖ-Scheibner fordert sofortige Freilassung Divjaks

Wien (OTS) - Der außenpolitische Sprecher des BZÖ, Abg. Herbert Scheibner, verlangt die sofortige Freilassung des bosnischen Generals Divjak. "Es ist unerträglich und ein Missbrauch internationalen Rechts, dass die damalige kriegsauslösende Nation Serbien via internationaler Haftbefehle der Gegener von damals habhaft werden möchte, währenddessen der Kriegsverbrecher Ratko Mladic in Serbien merkwürdigerweise unauffindbar ist", kritisiert Scheibner.

Für die Beurteilung von Handlungen während der Kriegszeiten am Balkan sollte ausschließlich das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag zuständig sein und nicht in erster Linie die beteiligten Kriegsparteien. "Es gibt Hinweise, dass gegen Divjak objektiv nichts vorliegen dürfte. Im Gegenteil, die Indizien deuten darauf hin, dass er versucht hat, Gewalt zu verhindern. Daher soll seine Freilassung umgehend erfolgen", so Scheibner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002