Mitterlehner: "Intelligenter Einsatz von Energie ist Schlüssel für nachhaltige Energiezukunft"

Wirtschafts- und Energieminister besuchte Energiesparmesse in Wels - Besuch von Firmen, die die Aktion Energiespargemeinde unterstützen und von thermischer Sanierung profitieren

Wien (OTS/BMWFJ) - "Der intelligente Einsatz von Energie ist der Schlüssel um die Versorgung für unsere Kinder und Kindeskinder zu sichern", sagte Wirtschafts- und Energieminister heute bei seinem Besuch der Energiesparmesse in Wels. "Daher freut es mich, dass sich so viele Leute hier zum Thema informieren". "Mit der Förderung der thermischen Sanierung von 100 Millionen Euro pro Jahr unterstützt auch die Regierung den Strukturwandel im Bereich Energie", so Mitterlehner.

Seit ein paar Tagen können entsprechende Anträge zur Dämmung von Häusern und Wohnungen, zum Fenstertausch und zum Tausch von Heizkesseln bei den österreichischen Bankfilialen und Bausparkassen eingereicht werden. Das bringt mehr Wachstum und Arbeitsplätze.

Mitterlehner besuchte daher auf der Energiesparmesse die Stände von Fröling, Windhager, Viessman, Vaillant, Wilo, Internorm und Baumit. Diese Unternehmen profitieren nicht nur von den Aufträgen aus der Förderung der thermischen Sanierung, sondern engagieren sich in der neuen Aktion "Energiespargemeinde", die das Wirtschaftsministerium gemeinsam mit Energy Globe und Medienpartnern initiiert hat.

Bei einer Diskussion auf der ORF-Bühne diskutierte Mitterlehner mit Journalisten über die aktuellen Herausforderungen der Energiepolitik. Thema waren insbesondere die Versorgungssicherheit mit Öl und Gas vor dem Hintergrund der Unruhen in der arabischen Welt, sowie die Umsetzung der Energiestrategie wie die Förderung der Photovoltaik.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Pressesprecher des Bundesministers:
Mag. Waltraud Kaserer
Tel.: +43 (01) 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Tel.: +43 (01) 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001