FPÖ: Lucas Vater wird kleine Tochter wegen anonymer Anzeige abgenommen

Hofer zeigt sich erschüttert über erneuten staatlichen Angriff auf Familienvater

Wien (OTS) - Erschüttert zeigt sich der freiheitliche Vizeparteiobmann NAbg. Norbert Hofer über die traurige Tatsache, dass Herrn Bernhard Haaser, dem leidgeprüften Vater des ermordeten kleinen Luca, nun seine Tochter abgenommen wurde. Die Tochter wurde durch zwei Sozialarbeiter von der Tagesmutter abgeholt und in die Uni-Klinik Innsbruck auf die Psychiatrische Abteilung gebracht. Obwohl der Vater die Obsorge hat, bekam er bis jetzt weder seitens der Uni-Klinik Innsbruck noch von der Jugendwohlfahrt eine brauchbare Auskunft über den Verbleib seiner Tochter bzw. über die Abnahmegründe.

"Das sind Zustände die nicht länger tragbar sind. Hier wird offenbar weiterhin versucht, auf engagierte Väter, die der Jugendwohlfahrt lästig sind, Druck auszuüben. Herr Haaser ist bekanntlich mit seinem Luca-Kinderschutzverein sehr erfolgreich bei der Aufdeckung von Missständen bei der Jugendwohlfahrt tätig. Er trat auch mehrmals im Fernsehen auf. Sein Verein unterstützt mehrere Familien mit Rat und Tat, denen ihre Kinder unter ähnlich dubiosen Vorwänden abgenommen wurden", erklärt Hofer.

Angesichts dieses unglaublichen Vorgangs würden sich erneut zahlreiche Fragen stellen, so Hofer, nämlich: "Wer kontrolliert eigentlich die Jugendwohlfahrt? Sind solche Nacht- und Nebel-Aktionen im Sinne des Kindeswohls? Was geht hier eigentlich vor?" Es sei höchste Zeit, dass es endlich zu einer umfangreichen Jungendwohlfahrtsreform samt zugehöriger Transparenz komme, bei der auch die Sinnhaftigkeit und Humanität diverser Aktivitäten der Jugendwohlfahrt geprüft und nachvollzogen werden könnten. "Wir werden dementsprechend im Parlament tätig werden, das sind wir den Kindern nämlich schuldig", kündigt Hofer an.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0007