Siemens-Chef Peter Löscher mit Goldenem Ehrenkreuz ausgezeichnet

Wien (OTS) - Peter Löscher, der Vorsitzende des Vorstands der Siemens AG, bekam heute, Donnerstag, 3. März 2011, von Vizekanzler und Finanzminister Josef Pröll das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen. Damit würdigt die Republik das Engagement Löschers für Siemens Österreich und damit auch für den Wirtschaftsstandort Österreich. "Ich bin davon überzeugt, dass sich in der Welt nur der erfolgreich behaupten kann, der tiefe Wurzeln hat. Dazu zählt für mich neben meiner Familie meine Heimat Österreich", sagte Löscher anlässlich der feierlichen Verleihung.

Unter dem Vorstandsvorsitz von Peter Löscher hat sich die Österreich-Tochter des globalen Technologiekonzerns für wichtige konzerninterne Kompetenzzentren im Bereich der Forschung und Entwicklung qualifiziert, etwa bei intelligenten Stromnetzen und U-Bahnen. Diese Zentren tragen wesentlich zur Innovationskraft des Landes bei.

Das Große Goldene Ehrenzeichen wird an Personen verliehen, die für die Republik Österreich hervorragende gemeinnützige Leistungen erbracht beziehungsweise ausgezeichnete Dienste geleistet haben. Formal verleiht das Ehrenzeichen der Bundespräsident auf Antrag des jeweils nach den zu ehrenden Verdiensten zuständigen Mitgliedes der Bundesregierung.

Bisher erhielten das Große Goldene Ehrenzeichen unter anderem der Erste-Bank-Vorstandschef Andreas Treichl, der CEO der Vienna Insurance Group Günter Geyer, Ex-Post-Chef Anton Wais, der Rektor der Wirtschaftsuniversität Wien Christoph Badelt sowie der Direktor des Instituts für Höhere Studien in Wien Bernhard Felderer.

Rückfragen & Kontakt:

Harald Stockbauer
Konzernpressesprecher
Siemens AG Österreich
Tel.: +43 51707 26006
E-Mail: harald.stockbauer@siemens.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSI0002