FSG in der AK Wien: Sind bei Frauenquoten auf einem guten Weg

Der Anteil der Frauen in der Vollversammlung der AK Wien beträgt bei der FSG rundd 38 Prozent

Wien (OTS/FSG) - Als "plump und undifferenziert" weisen die Sozialdemokratischen GewerkschafterInnen die Kritik der Grünen am Frauenanteil in den Arbeiterkammern zurück. Sozialdemokratische GewerkschafterInnen und die Arbeiterkammern gehören zu jenen, die sich am meisten um Fortschritte in der Frauenpolitik bemühen - "und wir tun dies auch in den eigenen Reihen", sagt Renate Lehner, Vizepräsidentin der AK Wien und stellvertr. Bundesgeschäftsführerin der vida.++++

Die Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen in der AK Wien betont, dass für die Fraktion die Beteiligung von Frauen in den Gremien ein wichtiges Anliegen ist: Der Anteil der Frauen in der Vollversammlung der AK Wien beträgt bei der FSG rundd 38 Prozent, im Vorstand beträgt der Anteil 50 und im Präsidium 40 Prozent. Auch auf Bundesarbeitskammer-Ebene ist die FSG auf einem guten Weg: So beträgt der Anteil der Frauen in der Hauptversammlung knapp 32, im Vorstand knapp 17 Prozent. Das gilt auch für die Beschäftigten in der AK Wien:
Im obersten Management ist das Verhältnis Frauen zu Männern 50:50, unter den Führungskräften beträgt der Frauenanteil 38 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

Dina Affenzeller-Greif
Büro der VizepräsidentInnen, FSG, AK Wien
50165 - 2604
dina.affenzeller@akwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001