Vom Buch über die iPhone-App zum Online-Portal: PONS blickt zufrieden zurück und optimistisch in die Zukunft

Stuttgart (ots) - Von guten Erfolgen im Print-Bereich über erfolgreiche Sprachlern-Apps bis hin zum Nachschlagen im Internet -PONS stärkt beständig seine Position.

"Früh die Marktentwicklung erkennen und das Unternehmen konsequent daran ausrichten!" Das bezeichnet Gabriele Schmidt, Geschäftsführerin der PONS GmbH, als das zwingende Erfolgsrezept, um in diesem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld bestehen zu können. Ein Rezept, das Wirkung zeigt: Denn auch das gedruckte Wörterbuch ist noch lange nicht "tot". Erwartungsgemäß ist dieses Segment zwar unter Druck geraten, jedoch verzeichnete PONS in einigen Bereichen sogar einen gegenläufigen Trend und behauptet sich erfolgreicher als in der Vergangenheit. Unter anderem stärken sehr erfreuliche Absatzzahlen beim Schülerwörterbuch dem Verlag den Rücken. Die mittlerweile über 2,5 Mio. Mal verkaufte "Auf-einen-Blick"-Reihe ist nach wie vor ein Renner. Bei gut konzipierten Produkten wie den "Verbtabellen" oder den "Grammatiken kurz & bündig" ist und bleibt PONS die Nummer 1 auf dem Selbstlernmarkt - die "Power-Sprachkurse" beispielsweise für Englisch, Deutsch, Französisch oder auch Japanisch tragen maßgeblich zum Erfolg bei. Sich verändernde Kundenbedürfnisse wie schnelles und flexibles Lernen werden konsequent in neuen Produkten berücksichtigt. Dieser Trend wurde beispielsweise in den kurzweiligen, kleinformatigen Büchern der "Mini"-Reihe, der "Wahrscheinlich kleinsten Sprachenabteilung der Welt", höchst erfolgreich umgesetzt.

Mit der überaus gelungenen Einführung der ersten Sprachkurse als iPhone-Apps baut PONS seine Marktposition auch im elektronischen Bereich weiter aus: Zusätzlich zu den schon im Jahr 2007 entwickelten Wörterbüchern für Blackberry, Android oder iPhone sind nun auch Kurse und Reisesprachbegleiter von PONS auf dem Vormarsch. Die iPhone-App "Sprachkurs für Anfänger - Spanisch" hielt sich zeitweilig als umsatzstärkster Titel im deutschen iTunes-Store - die Entwicklung weiterer Produkte und Sprachen für iPhone, iPad und Co. wird ausgebaut.

Punktuelles Nachschlagen von Wörtern erfolgt zunehmend im World Wide Web. Diesen Trend hat PONS frühzeitig erkannt und mit pons.eu, dem kostenlosen Online-Wörterbuch, bereits 2008 ein weiteres wichtiges Standbein des Verlags geschaffen. pons.eu hat bisher die Erwartungen in vollem Umfang erfüllt. Das Portal erfreut sich zunehmender Beliebtheit und baut seine Marktposition beständig aus. Alleine im letzten Jahr haben sich die Zugriffe auf pons.eu verdoppelt. "Wir sind mit der Entwicklung von pons.eu mehr als zufrieden; der Zuspruch der Nutzer zeigt, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind, und wir werden diesen konsequent weiterverfolgen", so Gabriele Schmidt. Neben der Erweiterung um Sprachkombinationen wie Latein, Griechisch, Türkisch oder Portugiesisch stärkt das Online-Wörterbuch auch seine Präsenz in den Schulen: Seit letztem Jahr kann es hier kostenlos und auf Wunsch werbefrei genutzt werden.

Ob als Buch, App oder online - im direkten Austausch mit dem Sprachenlerner in Foren oder via Facebook: Auf der Klaviatur aller Medien zu spielen, um auch den individuellen Kundenbedürfnissen von morgen gerecht zu werden, ist die Herausforderung, der sich PONS stellte - im vergangenen Jahr gelang dies dem Sprachenverlag mit Bravour.

Rückfragen & Kontakt:

Tamara Ziegler, PONS PR
Tel. 0049-711-6672-5538
t.ziegler@pons.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0011