Bundeskanzler Faymann ehrt Landeshauptmann Niessl

Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl erhält Großes Goldenes Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich

Wien (OTS) - "Die Burgenländerinnen und Burgenländer können stolz auf die Entwicklung ihres Landes sein. Viele der Erfolge, sei es in der Bildung, am Arbeitsmarkt oder in der Wirtschaft, tragen die Handschrift ihres Landeshauptmannes, Hans Niessl", sagte Bundeskanzler Werner Faymann anlässlich der Ehrung des Landeshauptmanns von Burgenland. Hans Niessl wurde heute in der Wiener Präsidentschaftskanzlei mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet. Bundespräsident Heinz Fischer betonte, dass die Verleihung eine Anerkennung für die persönlichen Leistungen des Geehrten sei, aber gleichzeitig auch eine Auszeichnung für das ganze Burgenland.

Der burgenländische Landeshauptmann habe sich in seiner nunmehr zehnjährigen Amtszeit in vielen wesentlichen gesellschaftspolitischen Bereichen engagiert, so der Bundeskanzler in seiner Laudatio. "Bildung und Beschäftigung gehören dabei zu den ganz zentralen Anliegen von Hans Niessl", so Faymann. Der Erfolg lasse sich am Anstieg der mittleren Einkommen im Burgenland im letzten Jahrzehnt ablesen, was eine Verbesserung im Österreichvergleich vom fünften auf den zweiten Platz gebracht habe. Auch der österreichweit höchste Anteil an Maturantinnen und Maturanten in der Bevölkerung sowie die gute Entwicklung der Beschäftigungszahlen zeige die Wirkung der unter Niessl gesetzten Maßnahmen.

Der Wirtschaftsstandort Burgenland habe sich ebenso stark weiter entwickelt. Ganz besonders stolz könne man auf den hohen Anteil an Grünen Technologien sein. "Der vorbildhafte Einsatz nachhaltiger Energien im Burgenland ist ein wichtiger Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel. In einem Zeitalter, in dem weltweit noch immer die Atomkraft dominiert, brauchen wir solche Vorreiter im Einsatz von Alternativenergien", sagte der Bundeskanzler. Vorbildhaft sei das Burgenland schließlich auch im guten Zusammenleben der unterschiedlichen Volksgruppen, das von gegenseitigem Respekt und Solidarität geprägt sei.

Das heurige Jubiläum, mit dem das 90-jährige Bestehen des Burgenlandes gefeiert wird, sei ein guter Anlass, um auf die Errungenschaften des Landes zurück zu blicken. "Ich bedanke mich bei Hans Niessl für all das, was er für das Burgenland und für Österreich geleistet hat. Die Burgenländerinnen und Burgenländer haben mit ihm jemanden an der Spitze ihres Landes, auf den sie zählen können. Seine ehrliche, geradlinige Art und sein besonderes Engagement in allen politischen Bereichen werden weit über das Burgenland hinaus geschätzt", so der Bundeskanzler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Leo Szemeliker
Pressesprecher
Kabinett des Bundeskanzlers
Tel.: +43 1 531 15-2090
Mobil: +43 664 282 25 00

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002