Vielfältiges Programm der Wiener Vorlesungen im März

Wien (OTS) - Die Wiener Vorlesungen - das Dialogforum der Stadt
Wien - laden im März zu insgesamt sieben Veranstaltungen. Den Auftakt macht bereits heute Abend, 1. März, die Kindervorlesung "Wie funktioniert die Wirtschaft?" im Festsaal des Rathauses (1., Lichtenfelsgasse 2). Ab 18.00 Uhr erklärt Volkswirtin Ulrike Schneider für Kinder von 8 bis 12 Jahren, wie Wirtschaft funktioniert, und was man unternehmen kann, wenn Probleme auftauchen.

Über "Trennung der Eltern - und was dann? Alte Schwierigkeiten, neue Chancen" wird am 7. März ab 19.00 Uhr im Festsaal des Rathauses gesprochen. Trennung und Scheidung der Eltern schaffen laut dem Vortragenden Reinhard Sieder "neben unleugbaren Verlusten und Kosten auch Emanzipationspotenziale." Seiler wird einen Überblick über die Forschungsergebnisse der letzten Jahre geben.

Am 14. März wird der Paul Watzlawick-Ehrenring 2011 an den Architekturexperten und Schriftsteller, em. Univ.-Prof. Friedrich Achleitner verliehen. Die Veranstaltung, eine Kooperation mit der Ärztekammer für Wien, findet im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien (4., Karlsplatz 13) um 18.30 Uhr statt. Im Festvortrag wird Archleitner selbst von "der Unmöglichkeit, über Architektur zu schreiben?" sprechen. Die Laudatio wird Hubert Christian Ehalt, Wissenschaftsreferent der Stadt Wien und Begründer der Wiener Vorlesungen, halten.

Eva Maria Stöckler hält am 16. März, um 19.00 Uhr, den Vortrag "Musikunternehmen Johann Strauss. (R)eine Frauensache?" In der Musikerfamilie Strauß spielten Frauen eine sehr wesentliche Rolle. Als starke Mutter, oder managende Ehefrauen waren sie in den Musikbetrieb integriert. Umrahmt wird die Vorlesung im Festsaal der Technischen Universität Wien mit Musik von Klara Flieder (Violine) und Stanislav Tichonow (Klavier). Die Veranstaltung ist Teil der "Tanz-Signale 2011" in Kooperation mit dem Wiener Institut für Strauss-Forschung.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Detaillierte Informationen zu diesen und weiteren Programmpunkten unter www.vorlesungen.wien.at.(Schluss) tai

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Univ.-Prof. Dr. Hubert Ch. Ehalt (Inhalt)
Susanne Strobl (Organisation)
Kultur (MA 7)
Wiener Vorlesungen
Telefon: 01 4000-88741, -88744
E-Mail: post@vorlesungen.wien.at

Ina Taxacher
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81084
E-Mail: ina.taxacher@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004