Kooperation mit Herz und Verstand

Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern nutzt das Herzzentrum der Confraternität Josefstadt.

Wien (OTS) - Herz-Kreislauferkrankungen zählen zu den häufigsten Todesursachen in Österreich. Werden sie zeitgerecht erkannt, können sie meist erfolgreich behandelt werden. Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern ist bekannt für seine kardiologische Expertise. Das Herzzentrum der Confraternität ist seit vielen Jahren eine bewährte Anlaufstelle für Patienten mit Herzerkrankungen. Da macht es Sinn, zusammenzuarbeiten und bei einer Top-Betreuung der Patienten gleichzeitig auch noch durch die gemeinsame Nutzung von Einrichtungen Kosten zu sparen. So können noch mehr Patienten hochwertige Leistungen und moderne Infrastruktur in Anspruch nehmen.

Prim. Dr. Martin Frömmel, Vorstand der I. Medizinischen Abteilung im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern, ergänzt: "Diese einzigartige Form der medizinischen Zusammenarbeit zweier Gesundheitseinrichtungen hilft unseren Patienten, lange Wartezeiten zu vermeiden. Die Kardiologen des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern können die Eingriffe in der Confraternität selbst durchführen, damit kann eine optimale Behandlungskette sichergestellt werden." Genau davon können sich pro Jahr über 200 Patienten überzeugen.

Dass diese Kooperation beispielhaft für seine Effizienz ist, unterstreicht auch Dr. Michael Heinisch, Geschäftsführer der Vinzenz Gruppe: "Diese Kooperation der Vinzenz Gruppe mit der Confraternität Privatklinik Josefstadt ist die konsequente Fortsetzung unseres Weges einer Medizin mit Qualität und Seele, die allen Menschen zugänglich ist. Davon profitieren die Patienten und das gesamte Gesundheitssystem. Daher hat die Stadt Wien in ihrem jüngsten regionalen Strukturplan Gesundheit diese Kooperation als vorbildlich beschrieben. "

Bildmaterial unter: www.vinzenzgruppe.at/presse

Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien
Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien-Gumpendorf war das erste in seiner Gesamtheit gemäß pCC inkl. KTQ qualitätszertifizierte Ordenskrankenhaus in Wien.
Im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien, einem Unternehmen der Vinzenz Gruppe, setzt man auf die professionelle, persönliche und herzliche Behandlung und Betreuung von Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Stoffwechsel-Erkrankungen, Osteoporose, psychosomatischen Erkrankungen, orthopädischen und coloproktologischen Erkrankungen sowie von Patienten mit Wundheilungsstörungen. Weitere Schwerpunkte stellen die Abdominalchirurgie und die Adipositaschirurgie dar. Jährlich werden über 42.000 Patientinnen und Patienten behandelt (stationär und ambulant).
Weitere Informationen auf www.bhs-wien.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Angela Jaksch
Leiterin Kommunikation
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien
Stumpergasse 13, 1060 Wien
Tel.: +43 1 599 88 - 3199
Mobil: +43 664 819 09 04
E-Mail: angela.jaksch@bhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGK0001