Berufsorientierung bei MedAustron

Wien (OTS) - In der ersten Februar-Woche 2011 konnte die Schülerin Lara Moser in das Projektmanagement und die Realisierung des Zentrums für Ionentherapie und Forschung MedAustron schnuppern.

Bereits obligatorisch müssen alle Schülerinnen und Schüler der siebten Klasse des Bundesgymnasiums Babenbergerring in Wiener Neustadt eine Berufsorientierungswoche unter dem Projekttitel "Babenbergerring goes business" in einem Unternehmen absolvieren.

"Es war hoch interessant die Angestellten von MedAustron in ihren verschiedenen Aufgabenbereichen, die alle essenziell für den Aufbau des Zentrums für Ionentherapie sind, arbeiten zu sehen. Dadurch bekam ich einen noch besseren Eindruck von dem großen Projekt und der Arbeit jedes Einzelnen." so Frau Moser über diese Woche.

Für den Geschäftsführer der EBG MedAustron GmbH, Dr. Martin Schima ist das Projekt "Babenbergerring goes business" eine geeignete Möglichkeit, Schülerinnen und Schülern den Alltag im Berufsleben näher zu bringen."So erhalten diese einen ersten Einblick davon."

MedAustron ist das geplante Zentrum für Ionentherapie und Forschung in Wiener Neustadt, wo ab 2015 Patientinnen und Patienten mit Protonen (Kerne des Wasserstoffatoms) oder Kohlenstoffionen (Kerne des Kohlenstoffatoms) behandelt werden. Das Kernstück von MedAustron ist der Teilchenbeschleuniger, in dem diese Teilchen fast bis auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden, bevor sie in die Strahlzuführung und anschließend in die Bestrahlungsräume münden.

Rückfragen & Kontakt:

EBG MedAustron GmbH
Roman Frauenberger, MSc, MBA
Viktor Kaplan-Straße 2
A 2700 Wiener Neustadt
t +43 (0)2622 90878
f +43 (0)2622 90878 199
m office@medaustron.at
w www.medaustron.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EBG0002