Mit "Papst-SMS" durch die Fastenzeit

Von Aschermittwoch bis Karsamstag täglich gratis ein Papst-Zitat aufs Handy - Anmeldung beginnt am Dienstag

Wien, 28.02.11 (KAP) Die katholische Kirche in Österreich bietet in der Fastenzeit wieder eine SMS-Aktion mit Worten des Papstes an. Ab Aschermittwoch, 9. März, erhalten Interessierte täglich kostenlos ein SMS mit Zitaten von Benedikt XVI. Dabei handelt es sich um Gedanken und Impulse aus den Reden und Predigten des Papstes in den vergangenen Jahren. Die Anmeldung zum Fasten-SMS beginnt am Dienstag.

Die päpstlichen Kurzbotschaften wollen zum Innehalten und Nachdenken über den persönlichen Glauben einladen, erläuterte der Medienreferent der Bischofskonferenz, Paul Wuthe, das Ziel der Aktion. Diese "etwas andere SMS" würden sich als Einladung zur "Entschleunigung" und "Besinnung auf das Wesentliche" verstehen. Dem entspreche auch die Auswahl der Papstzitate, die in "sprachlicher Eleganz" die großen "Worte des Glaubens" zur Sprache bringen, so Wuthe. Sie handeln von "Gott und Mensch", "Glaube, Hoffnung, Liebe", "Gebet" und "Erlösung".

Ab 1. März kann man sich für das Papst-SMS-Abo anmelden, indem man ein SMS mit dem Kürzel "PAPST" an die Telefonnummer 0664/6606651 sendet. Man erhält dann 40 Tage lang bis zum Karsamstag (23. April) täglich ein Papst-SMS. Die Zusendung der SMS ist für den Empfänger mit keinen Kosten verbunden. Das SMS-Service funktioniert für alle Handys von österreichischen Mobilfunkbetreibern. Weitere Informationen finden sich ab 1. März im Internet unter:
www.katholisch.at.

Aus Anlass der am 9. März beginnenden Fastenzeit publiziert "Kathpress" in den kommenden Tagen ein Themenpaket mit Meldungen, Hintergrundinformationen und Erläuterungen. Das Themenpaket ist im Ganzen in Kürze unter www.kathpress.at/fastenzeit abrufbar und wird laufend aktualisiert.

Mehr auf www.kathpress.at (ende) pwu/hkl/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001