TIROLER TAGESZEITUNG "Leitartikel" Montag, 28. Februar 2011, von Mario Zenhäusern: "Kick mit nicht absehbarem Risiko"

Wann reagiert die Drogenkoordination des Landes auf den steigenden Missbrauch legaler Substanzen?

Innsbruck (OTS) - In Ellmau sind vier junge Burschen kollabiert, nachdem sie eine - vollkommen legal erworbene - Substanz geraucht haben, die nicht dafür gedacht ist. Ein Einzelfall? Nein, leider nicht. Seit Jahren kursieren unter jungen Menschen Substanzen, die bei richtiger Verwendung ungefährlich sind. Nur, dafür werden sie nicht erworben. Ziel ist ein besonderer Kick, eine berauschende, zumindest aber benebelnde Wirkung - und die entfalten diese Kräutermischungen, Düngemittel etc. eben erst bei nicht sachgemäßer Verwendung. Wie in Ellmau.
Die Polizei kann dieser Entwicklung nur tatenlos zuschauen. Einerseits, weil für eine effiziente Überwachung der Szene, die sich ja längst nicht nur mehr auf den Großraum Innsbruck konzentriert, das Personal fehlt. Vor allem aber, weil die Beamten immer einen Schritt zu spät kommen - müssen: Besitz und Konsum einer legalen Substanz an und für sich sind nicht strafbar. Anders gesagt: Die Polizisten können immer erst einschreiten, wenn der Missbrauch bereits passiert ist.
Müßig zu erwähnen, dass sich die Konsumenten dieser illegal verwendeten legalen Stoffe einem unkalkulierbaren Risiko aussetzen. Spätfolgen sind beinahe garantiert und reichen von einer vorübergehenden Bewusstseinstrübung über schwere körperliche Beeinträchtigungen bis hin zu lebensbedrohlichen Herz-Kreislauf-Beschwerden.
Umso wichtiger ist vor diesem Hintergrund die flächendeckende Information. Nur wer über die Gefahren dieses Missbrauchs Bescheid weiß, kann sich entsprechend verhalten. Die Suchtkoordinationsstelle des Landes hat deshalb schon vor Jahren die Überarbeitung des bestehenden Tiroler Suchtgiftkonzepts unter Einbeziehung dieser neuen, gefährlichen Substanzen angekündigt. Passiert ist nichts. Auch eine Reaktion.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion , Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001