Grazer Theologe Körner: "Memorandum fördert plakatives Denken"

Theologe teilt "Sorge um die Kirche und den Wunsch nach Erneuerung", dennoch sei Text "inhaltlich unzureichend und in seiner Wirkung problematisch"

Graz, 27.02.11 (KAP) Das gegenwärtig von 261 katholischen Theologen im deutschsprachigen Raum unterzeichnete Memorandum "Kirche 2011:
Ein notwendiger Aufbruch" spaltet weiterhin Kirche und Theologenschaft. So hat sich nun auch der Grazer Dogmatik-Professor Bernhard Körner in einer Stellungnahme kritisch zu Wort gemeldet. Auch wenn er die "Sorge um die Kirche und den Wunsch nach Erneuerung" prinzipiell teile, so gehöre er dennoch nicht zu den Unterzeichnern des Memorandums, da dieses nicht zur Lösung bestehender Probleme beitrage, sondern nur "plakatives Denken" fördere: "Auf der einen Seite die 'sture' Amtskirche, auf der anderen Seite die 'aufgeschlossene' Theologie".

Dies werde der Komplexität des Problems nicht gerecht und sei "keine gute Ausgangsposition für ein Gespräch", so Körner, der das Memorandum darüber hinaus als "inhaltlich unzureichend und in seiner Wirkung problematisch" bezeichnete. Notwendig sei eine "Kommunikationskultur", in der "auch die andere Seite gehört" werde und Argumente "gewürdigt und nicht nur abgelehnt" werden.

Inhaltlich bleibe der Text einseitig, wie Körner am Beispiel der Zölibatsdebatte aufzeigte. Er lasse vermissen, "was aus einer spezifischen theologischen Perspektive eigentlich gesagt werden müsste" und gehe stattdessen eine "Koalition" mit "Zeitgeistigem" ein. So unterschlage das Memorandum eine aufrichtige Diskussion auch jener Argumente, die für den Zölibat sprächen; doch auch die gewählte Form des Memorandums bleibe fragwürdig, so Körner: "Im Nu waren alle Differenzierungen eingeebnet, geblieben sind die 'heißen Eisen' in ihrer simpelsten Form." Die Folge sei eine "unbewegliche Patt-Situation" zwischen Gegnern und Befürwortern.

Mehr auf www.kathpress.at (ende) hkl/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0003