Kogler zu Scheuch: In Strache-FPÖ hat sich das kleptomanische zum germanischen Element gesellt

Straches FPÖler finden sich vornehmlich vor dem Staatsanwalt

Wien (OTS) - "Die bevorstehende Anklageerhebung gegen Straches politischen Zwilling aus Kärnten, Uwe Scheuch, zeigt, dass sich in der FPÖ das kleptomanische Element zum germanischen gesellt. Immerhin besteht bei Scheuch der Verdacht ein Staatsbürgerschaftshändler zu sein, der illegale Parteispenden eingefordert hat" stellt Werner Kogler, stv. Bundessprecher der Grünen, fest. "Die Arbeit für die BürgerInnen kommt in Straches FPÖ mit Garantie zu kurz, denn dort tummeln sich vornehmlich Personen, die sich regelmäßig mehr mit dem Staatsanwalt und Anklageerhebungen herumschlagen müssen", so Kogler und erinnert etwa an die Verurteilung von Susanne Winter oder die vermutlich bevorstehende Anklage gegen den steirischen FP-Chef Kurzmann.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003