"profil": Schwedens Verteidungunsminister: "Wehrpflicht war teurer"

Sten Tolgfors für engere militärische Kooperation von EU-Staaten - Beistandspflicht statt Neutralität

Wien (OTS) - In einem Interview in der Montag erscheinenden
Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" zieht Sten Tolgfors, der schwedische Verteidigungsminister, eine positive Bilanz über die im Vorjahr abgeschaffte Wehrpflicht in seinem Land. "Das Wehrpflichtsystem kam pro Jahr ungefähr zwei Milliarden Kronen (230 Millionen Euro) teurer als eine Rekrutierung von Freiwilligen, wenn man 3000 Soldaten einsatzbereit zur Verfügung haben will." Höhere Lohnkosten für Berufssoldaten sollen "durch Rationalisierungsmaßnahmen, durch die Abschaffung der Ausbildung für Wehrpflichtige sowie durch eine geringere Anzahl von zivilen Bediensteten kompensiert werden."

Der konservative Politiker der "moderaten Sammlungspartei" begründet auch die 2009 beschlossene Abschaffung der Neutralität in Schweden, das seither nur mehr "bündnisfrei" ist: "Wir glauben, dass zivile Krisen oder ein militärischer Konflikt in unserer Nachbarschaft nicht mehr bloß ein einziges Land erfassen werden. Daher müssen und wollen wir Sicherheit gemeinsam mit anderen Ländern schaffen." Das schwedische Parlament habe eine Solidaritätserklärung beschlossen: "Schweden wird nicht passiv bleiben, wenn ein anderes EU-Mitglied oder ein nordisches Land angegriffen werden sollte."

Tolgfors spricht sich im "profil"-Interview für eine "intensivere militärische Zusammenarbeit" von EU-Mitgliedern aus. "Die EU ist ein globaler Akteur und sollte als solcher auch im militärischen Bereich aktiver und fähiger werden." Trotz enger Kooperation schließt Tolgfors eine NATO-Mitgliedschaft in der laufenden Legislaturperiode aus. Das Bündnis sei aber "zentraler Akteur für europäische Sicherheit und internationales Krisenmanagement".

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0004