Wr. Gemeinderat - SP-Bluma: "Frauenförderung wichtig für Kunst und Kultur"

Wien (OTS/SPW-K) - "Im Kulturausschuss, in der Geschäftsgruppe Kunst und Wissenschaft aber auch bei zahlreichen Kultureinrichtung -beispielsweise der Wiener Filmfonds, das Ronacher oder der Music Information Center Austria - sind Frauen in leitenden Positionen bereits selbstverständlich", betont SP-Gemeinderätin Susanne Bluma, um sichtbar zu machen, dass Frauen eine tragende Rollen in Wiens Kulturszene spielen.

Bluma betont die Wichtigkeit der Frauenförderung in kulturellen Angelegenheiten und möchte aufzeigen, wie weiblich die Kunst und Kultur in Wien ist. Der jährliche Frauenkunstbericht mache Frauenförderung sichtbar und nachlesbar. "Er nennt die Beteiligung der Frauen in Fachjurys, beinhaltet Namen aller Institutionen in denen Frauen tätig sind und garantiert eine quantitative Sichtbarmachung von Frauen in Kunst und Kultur. Die Förderungen der Stadt Wien verteilen sich auf darstellende Künste, Theater und den Wiener Festwochen, die überwiegend von Frauen organisiert werden, um nur einige zu nennen. Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny hat sich in seinem Ressort der Frauenförderung verschrieben, denn Förderungen haben hier direkten Einfluss. Es ist essentiell die gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen gleich zu gestalten, um gleiche Chancen in Kunst und Kultur zu schaffen",so Bluma abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004