Grüne Wien/Hebein zu Sozial Global: Management muss Vorwürfe klären

Wien (OTS) - Die Sozialsprecherin der Grünen Wien, Birgit Hebein, begrüßt die Wiederaufnahme der Verhandlungen bei Sozial Global. "Das Management muss jetzt die Verantwortung übernehmen und die Vorwürfe klären", so Hebein.

Für die wichtige und verantwortungsvolle Betreuung zu Hause soll das Personal aller Einrichtungen besser entlohnt werden. "Es darf nicht nur auf Kosten von ArbeitnehmerInnen gespart werden. Das Management trägt Mitverantwortung. Man muss strukturelle und organisatorische Mängel, die zu dieser Situation geführt haben, in den nun statt-findenden Verhandlungen mitberücksichtigen. Eine Kürzung der bestehenden Löhne von langjährigen bewährten Mitarbeiterinnen wäre gerade im Hinblick auf das 100jährige Jubiläum des Frauentags ein fatales Signal", betont Hebein. "Die betroffenen Frauen arbeiten in einem gesellschaftspolitisch äußerst wichtigen Bereich und müssen dafür auch ausreichend entlohnt und wertgeschätzt werden", schließt Hebein.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003