GCP zieht zufrieden Bilanz für 2010 und freut sich auf die vielen positiven Herausforderungen in 2011

"Unternehmer finanzieren Unternehmer" soll die neue Erfolgsstrategie für 2011 darstellen

Wien (OTS) - Herausragende Exits im IT-Bereich, Aufwind im Bereich von Mezzanine-Finanzierungen, Weiterführung der Fonds iLab24 und gamma II erfolgreich gelungen. Dies sind die Kernaussagen, die Gamma Capital Partners rückblickend für 2010 tätigen.

2011 will GCP mit dem Mezzanine-Schwerpunkt "Unternehmer finanzieren Unternehmer" punkten und das reife Portfolio auf den Markt führen.

Dr. Oliver Grabherr und DI Burkhard Feurstein, die Vorstände von GCP gamma capital partners - The VenturePreneurs(C) (GCP) ziehen rückblickend für 2010 Bilanz und weisen auf folgende Meilensteine hin:

Rückblick 2010:

- Das Onlineportal 123people wurde im März 2010 mit einem Return von 450% an PagesJaunes, das französische Pendant der allseits bekannten Gelben Seiten verkauft. Fatfoogoo, der globale Anbieter von Transaktionsplattformen für Online-Spiele und Internetcommunities ging ebenfalls in der ersten Jahreshälfte mit einem Return von 160% an den amerikanischen, börsegelisteten Konzern Digital River. Die Siesta Group, Anbieter von Software für Schlafanalyse, konnte Anfang 2010 einen substantiellen Technologiedeal mit Philips Respironics abschließen.

- Früher als erwartet stellte sich in 2010 auch der erste Mezzanine-Deal als großer Erfolg heraus. Das Vorarlberger Unternehmen Fulterer, das sich mit Auszugsystemen unterschiedlicher Art international einen Namen gemacht hat, konnte die Wirtschaftskrise rasch und außergewöhnlich erfolgreich bewältigen. So bezahlte Fulterer seine Mezzanine-Finanzierung vorzeitig zurück. Anders als bei Venture-Finanzierungen sind Mezzanine-Transaktionen nach erfolgreicher Expansion aus dem Cash-Flow des Unternehmens vorzeitig rückführbar. Sowohl für Investor als auch für Unternehmer ein Idealszenario.

- Gerade in der frühen Erholungsphase wurde überlegt in neue Hoffnungsträger investiert. GCP hat sich für icomasoft, 4a medicom und Mobilizy entschieden. Bei allen drei Firmen handelt es sich um kleine High-Tech-Unternehmen. Icomasoft/opvizor ist GCP's erstes Investment in der Schweiz und bietet revolutionäre IT-Cloud-Support-Lösungen an. Glucopearl ist ein innovatives Produkt der 4a medicom. Es handelt sich dabei um eine radikale Vereinfachung der Selbstmessung des Blutzuckerspiegels. Das steirische Unternehmen wird seine Glucopearls Ende dieses Jahres auf den Markt bringen. Wikitude ist zumindest unter SmartPhone-Nutzern in aller Munde. Es handelt sich dabei um computergestützte Realitätsnachbildungen wie zB das Navigationssystem am Handy, das das Unternehmen Mobilizy entwickelt und auf den Markt gebracht hat. Das Fachpublikum hat den Wikitude World Browser soeben zum "Best Augmented Reality Browser 2010" gekürt.

- GCP hat die Investoren überzeugt, die auslaufenden Fonds iLab24 und gamma II mit Hilfe des neuen Investmentvehikels "GXT - Gamma II Extended" weiterzuführen. Somit haben die Portfoliounternehmen dieser Fonds die Möglichkeit, mit ihrer Expansion an die Zeit vor der Krise anzuknüpfen und bis Ende 2013 aus einem erfolgreichen Exit zu profitieren.

- GCP managt 16 Beteiligungen aus den Fonds iLab24, gamma II und Gamma III. Unter ihnen ist auch die Infoniqa-Gruppe, die 2010 durch den Einstieg der Austro-Holding ihre Expansion sichern konnte.

- Zur Stärkung der vorhandenen Kooperationen hat die GCP auch einen managed-account für Mezzanine-Finanzierungen übernommen und bietet somit einem großen Investor ihre jahrelange Erfahrung und profunde Expertise an.

- Das GCP Netzwerk wächst kontinuierlich: Mit Georg Bauer, Peter Artenberg und Veronique Martineau konnten drei hervorragende Mezzanine-Partner aufgenommen werden.

- Der erfolgreiche Abschluss ihres ersten Investments in die schon genannte Fulterer-Gruppe ermöglicht den GMP - GammaMezzoPreneurs, der Marke für Mezzanine-Capital-Finanzierungen der GCP, die weitere Expansion. Das Fundraising für den GMP-Fund, der als Evergreen konzipiert ist und schrittweise sein Fondvolumen aufstocken wird, ist in 2010 erfolgreich angelaufen und wird im Sinne von "Unternehmer finanzieren Unternehmer" im Jahr 2011 fortgeführt.

- Die GCP hat im vergangenen Jahr ein neues Büro im 12. Bezirk bezogen. Der personelle Auftritt der GCP hat sich etwas verschlankt und bietet mit dem Team um die Partner Dr. Oliver Grabherr und DI Burkhard Feurstein eine erfahrene und solide Basis für ein nachhaltiges Wachstum in den nächsten Jahren.

Ausblick 2011:

- 2011 wird die GCP das Engagement im Mezzanine Bereich fortsetzen. 2011 sollen drei bis fünf Investments aus dem GMP-Mezzanine-Fonds getätigt werden. Schon jetzt ist eine hervorragende Dealpipeline aufgebaut, in der derzeit überwiegend Unternehmen aus Österreich und der Schweiz geprüft werden.

- Das Fundraising für die GMP wird auf Privatinvestoren fokussiert. Schon 2010 wurde sehr erfolgreich mit der Strategie "Unternehmer finanzieren Unternehmer" gearbeitet. Diese Konzentration wird 2011 verstärkt fortgesetzt und intensiviert. Regional kommt vor allem auch der Schweiz ein besonderes Augenmerk zu.

- Im reifen Venture-Portfolio des neuen Investmentvehikels "GXT -Gamma II Extended" werden die Unternehmensverkäufe wieder stärker vorangetrieben. Bereits jetzt vorhandenes Käuferinteresse aus unterschiedlichen Bereichen lässt die Erfolgsaussichten in dem Bereich "Exits" neuerlich wachsen.

- Im Venture Capital Bereich des jüngsten Fonds Gamma III liegt der Fokus bei Neu-Investments in den Feldern Informations-, Kommunikationstechnologien und Clean Tech.

- GCP hält auch mittelfristig an der Kapitalmarktstrategie der GIC und GMP fest, wodurch zusätzliche Wachstumsmittel aufgestellt und die Themen Venture Capital und Mezzanine auch für ein breiteres Publikum zugänglich gemacht werden sollen.

Burkhard Feurstein: "Die GCP-Gruppe konnte trotz der widrigen Marktgegebenheiten auch in den schwierigen Zeiten mit exzellenten Exits punkten. Dies ist auch der Grund für die zusätzlichen Fundraising Erfolge im Venture- und Mezzanine-Geschäft."
Oliver Grabherr: "Die GCP-Gruppe kann sich durch das angestammte Geschäft des Venture Capital Technologie-Spezialisten erweitert um die Mezzanine-Finanzierung für Familienunternehmen und Entrepreneurial Sponsors zu einem wichtigen Anbieter am Markt für die KMU-Finanzierung in Österreich und den umliegenden Ländern breit etablieren."

Über gamma capital partners
Wien (A) - Bratislava (SK)

GCP gamma capital partners - The VenturePreneurs ist eine führende mitteleuropäische Venture Capital (VC) und Mezzanine Capital (MC) Fondsmanager. 2002 gegründet, ist GCP heute Österreichs führender Investor in dynamische kleine und mittelständische Unternehmen mit einem Investment Team aus sechs erfahrenen Venture & Mezzanine Capital Professionals. Regional gesehen investiert GCP in Unternehmen mit Headquarter in Österreich und allen umliegenden Ländern (D-A-CH&CEE). Derzeit verwaltet GCP Investitionskapital von mehr als Euro80 Mio. in drei Venture-Capital-Fonds (GXT iLab24/gamma II und Gamma III) sowie den noch jungen Mezzanine-Investment-Aktivitäten der GMP Gamma MezzoPreneurs sowie dem GCP-Fund-of-Funds GIC Gamma Invest Corporation AG. GCP ist auf Eigenkapital- und eigenkapitalnahe Finanzierungen (Equity und Mezzanine) von technologieorientierten und familiengeführten Wachstumsunternehmen spezialisiert. Zu den Investoren zählen führende österreichische und internationale Finanzinstitutionen sowie private Anleger und namhafte Stiftungen. Das Portfolio der von GCP verwalteten Fonds besteht aus zahlreichen dynamischen Wachstumsunternehmen.
Weitere Infos: www.gamma-capital.com

Rückfragen & Kontakt:

gcp gamma capital partners - The VenturePreneurs
Dr. Oliver Grabherr, Partner
o.grabherr@gamma-capital.com
www.gamma-capital.com
Tel: +43-1-513 1072-112; Fax: +43-1-513 1072-200

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GCP0001