AVISO: Musikalische Performance "Der Klang der Arbeit"

Neue Veranstaltungsreihe des VÖGB

Wien (OTS/ÖGB) - Rosa Luxemburg, Nelson Mandela und Anna Politkowskaya - Namen, die für Mut stehen. Luxemburg, eine der bedeutendsten VertreterInnen der europäischen Arbeiterbewegung, Mandela, der neben Martin Luther King als wichtigster Vertreter im Kampf gegen Rassismus gilt und Politkowskaya, Autorin und Aktivistin für Menschenrechte, die 2006 in Moskau ermordet wurde. Auch die Gründung der Gewerkschaften geht auf Menschen zurück, die sich mutig für die Freiheit und Menschenrechte einsetzten.

Der Verband Österreichischer Gewerkschaftlicher Bildung (VÖGB) startet eine neue Veranstaltungsreihe unter dem Titel "Der Klang der Arbeit". Die erste musikalische Performance ist dem Thema "Mut" gewidmet. "Die Veranstaltung soll eine Erinnerung und ein Dank an Menschen sein, die sich für Frieden, Freiheit, Menschenrechte eingesetzt haben und täglich einsetzen, aber auch Mut zum `Mutig sein` machen", sagt Sabine Letz, Leiterin des VÖGB.

"Der Klang der Arbeit"

MUSIK mit:
Agnes Heginger (vocals)
Christoph Cech (piano und drums)
Peter Herbert (bass)
Andy Schreiber (violin).

Termin:
ÖGB - Haus, Wilhelmine Moik Saal
Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
Donnerstag, 3. März 2011, 18.30 Uhr

Anmeldung erforderlich unter:
klangderarbeit@oegb.at
Eintritt frei

Rückfragen & Kontakt:

Amela Muratovic
ÖGB Öffentlichkeitsarbeit
01/ 53 444-39262
0664/88628652

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0007