Alfred Gsandtner erhielt das Silberne Ehrenzeichen der Republik Österreich

Mister Baumit International ausgezeichnet!

Wien (OTS) - Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner überreichte dem für die Internationalisierung verantwortlichen Direktor der Baumit Beteiligungen GmbH, Alfred Gsandtner, das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Alfred Gsandtner hat durch sein Engagement einen wesentlichen Anteil an der erfolgreichen Expansion von Baumit in Zentral- und Osteuropa geleistet und entscheidend dazu beigetragen, dass Baumit heute zu den führenden Baustoffmarken Europas zählt.

Alfred Gsandtner startete seine Karriere 1979 bei den im Piestingtal bei Wiener Neustadt beheimateten Wopfinger Stein- und Kalkwerken, wo er sich zunächst für die Bereiche Marketing, Produktmanagement und Architektenbetreuung verantwortlich zeichnete. 1984 verlieh ihm Firmenchef KR Friedrich Schmid die Prokura. Als jüngster Prokurist der "Wopfinger" - damals erst 34 - übernahm er die Leitung des Wopfinger Innendienstes.

Mit dem Fall des "Eisernen Vorhangs" und der Gründung der ersten Baumit Tochter in Ungarn begann Alfred Gsandtner gemeinsam mit Friedrich Schmid die Expansion und den Aufbau der internationalen Märkte für Wärmedämmverbundsysteme und Trockenmörtel. Damit wurde zugleich der Grundstein zu Baumit International gelegt - einer der wenigen vollständig in Privatbesitz befindlichen Baustoffmarken Europas.

Strategisch völlig unabhängig bearbeitete Alfred Gsandtner mit einem kleinen schlagkräftigen Team zunächst die angrenzenden Nachbarländer Ungarn, Tschechien und Slowakei. Dann erfolgte die Expansion in immer größeren Kreisen bis 2008 der Bosporus überschritten wurde. Vor den Toren der Metropole Istanbul wurde unter der Federführung von Alfred Gsandtner das erste Baumit Trockenmörtelwerk auf asiatischem Grund und Boden eröffnet.

Bereits in den 80er und 90er Jahren hat Alfred Gsandtner wesentlich zur Entwicklung und Verwendung von Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) als effizienteste Maßnahme zur thermischen Sanierung im Neubau beigetragen. Mit bisher mehr als 200 Millionen m2 Baumit-WDVS ist durch das Wirken von Alfred Gsandtner Europa durch Energieeinsparung und CO2 Reduktion ein gutes Stück nachhaltiger geworden.

"Der Baumit Vision entsprechend - wir wollen, dass alle Menschen schöner, gesünder und energiesparender wohnen - sind heute Baumit Produkte nicht nur in der Fachwelt, sondern auch bei Endkonsumenten von Madrid über Zürich, Warschau und Sofia bis nach Shanghai zu einem Qualitätsbegriff geworden", so Alfred Gsandtner anlässlich der Verleihung des Silbernen Ehrenzeichens im Marmorsaal des Regierungsgebäudes am Wiener Stubenring.

Baumit zählt heute zu den führenden Baustoffmarken in Europa und ist in 29 Ländern Europas sowie in China vertreten. Baumit beschäftigt 2.600 Mitarbeiter und erzielte 2010 einem Umsatz von rund 790 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

www.baumit.com
Baumit Pressestelle
c/o freecomm.wien, jörg schaden
e-mail: office@freecomm.cc
mobile: 0676/624 17 85
tel. +43-(0)2773-42030
fax +43-(0)2773-42030/14

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008