Huber zu Steindl: Zuerst denken, dann reden!

SPÖ verhindert U-Ausschuss gegen Grasser

St. Pölten (OTS) - "Typisch SPÖ. Zuerst reden und vielleicht irgendwann denken", mehr fällt dem Grün-Landesgeschäftsführer Thomas Huber ob der SP-Steindl-Aussage zu LH Prölls Verhältniss zu Grasser nicht ein.
"Wir erinnern, dass die SPÖ auf Bundesebene den U-Ausschuss gegen Grasser verhindert hat. Die heutige Aussendung Steindls ist daher nur ein billiger Versuch der SPNÖ von der eigenen Doppelmoral und Unfähigkeit abzulenken", so Huber, der der SPNÖ erneut den Tipp gibt, sich zu entscheiden: "Und zwar zwischen Regierung oder Opposition. In der Regierung sitzen, nichts durchzusetzen und dann in Oppositionsmanier auf den Regierungspartner loszugehen - das ist ein Armutszeugnis", so der Grün-Landesgeschäftsführer.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001