vida-Kaske: "Bei McDonald's gibt's derzeit nichts zu meckern"

Betriebskollektivvertrag für 8.000 Beschäftigte abgeschlossen

Wien (OTS/ÖGB) - Die Gewerkschaft vida und McDonald's Österreich haben einen neuen Betriebs-KV fixiert, der ab Mai 2011 gilt: "Das bedeutet mehr Lohn und eine weitere Verbesserung der Rahmenbedingungen für rund 8.000 Beschäftigte österreichweit. In konstruktiver Atmosphäre haben wir gemeinsam viel weitergebracht", so Rudolf Kaske, Vorsitzender der Gewerkschaft vida. +++

McDonald's Österreich und die Gewerkschaft vida haben gemeinsam eine wesentliche Verbesserung des Betriebskollektivvertrags erreicht. Das bedeutet unter anderem höhere Einstiegsgehälter im Hilfs- und Fachkräftebereich und deutlich höhere Lehrlingsentschädigungen als etwa der Kollektivvertrag Hotel- und Gastgewerbe vorsieht. Die jährliche Lohnerhöhung orientiert sich an dem Branchen-KV, wird automatisch den Lohnpositionen des Betriebs-KV angerechnet und entspricht damit einer Ist-Lohn-Erhöhung. Weihnachts- und Urlaubsgeld gelten ebenfalls auf Ist-Lohn-Basis.

Für McDonald's-Lehrlinge gibt es nun deutlich höhere Lehrlingsentschädigungen, und der Arbeitgeber übernimmt auch die Internatskosten für die Lehrlinge. "Das ist eine langjährige Forderung der Gewerkschaft, die nur von wenigen Betrieben der Branche erfüllt wird", sagt Kaske. Der neue Betriebs-KV gilt ab 1. Mai 2011 österreichweit, für McDonald's-eigene Restaurants ebenso wie für jene, die von FranchisenehmerInnen betrieben werden.

"Bei McDonald's gibt's derzeit nichts zu meckern", meint Kaske. Der vorliegende Betriebs-KV zeichne das Unternehmen als Arbeitgeber aus:
"McDonald's hat nicht nur aktiv Schritte gesetzt, die Situation der Beschäftigten zu verbessern, was die Entlohnung und die berufliche Weiterbildung betrifft. McDonald's Österreich macht sich auch Gedanken über die Zukunft und die ArbeitnehmerInnenstruktur im Bereich der Systemgastronomie." Das Unternehmen gelte als Vorbild für das Segment Systemgastronomie und gleichzeitig für die gesamte Branche Hotel- und Gastgewerbe.

Rückfragen & Kontakt:

vida-Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Ines Schmied-Binderlehner
Tel: 01/53 444-79 263
E-Mail: ines.schmied-binderlehner@vida.at
http://www.vida.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004