SJÖ und Jusos Tirol: Rücktritt Königshofers nach aufgetauchten Nazischriften unerlässlich

"Warum schweigt Strache?"

Wien (OTS) - "Warum schweigt Strache immer noch zu seinem rücktrittsreifen Tiroler Abgeordneten Königshofer?", fragen sich Wolfgang Moitzi, Vorsitzender der Sozialistischen Jugend Österreich, und Jakob Flossmann, Vorsitzender der Jusos Tirol, heute angesichts der "braunen Verstrickungen" des FPÖ-Parlamentariers Werner Königshofer. "Straches Freunde aus dem braunen Sumpf präsentieren sich einmal mehr von ihrer ekelhaftesten Seite. Wer von Fremdlingen, Schädlingen oder Samenkanonen schreibt, Nazischriften auf seine Homepage stellt und rassistische, antisemitische Attacken reitet, hat in einem Parlament nichts verloren", sind sich Moitzi und Flossmann einig. Die Sozialistische Jugend fordert den sofortigen Rücktritt des FPÖ-Abgeordneten. (Schluss) mo

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich, Boris Ginner, SJ-Pressesprecher, Tel.: +43 664/560 49 87, office@sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001