Pflegemaßnahmen am Ufergehölz der Bregenzerach

LR Schwärzler: Mehr Hochwassersicherheit, verbesserte Ökologie

Bregenz (OTS/VLK) - In den kommenden Wochen werden am Unterlauf
der Bregenzerach wieder Pflegemaßnahmen am Ufergehölz durchgeführt. "Neben dem ökologischen Nutzen wird dadurch in erster Linie der notwendige Hochwasserabfluss sichergestellt", sagt Landesrat Erich Schwärzler. Die Arbeiten sollen bis Ende März abgeschlossen werden. Bis dahin sind Behinderungen auf den Gehwegen entlang der Bregenzerache möglich, wofür die Bevölkerung um Verständnis gebeten wird.

Nach dem Hochwasser 2005 wurde die Bregenzerache von Kennelbach bis Bregenz/Hard an beiden Ufern vom Bewuchs befreit. Auf diese Weise konnte die Abflusskapazität um ca. zehn Prozent erhöht werden. Das Bewirtschaftungskonzept sieht vor, dass jährlich definierte Abschnitte des Uferbewuchses wieder "auf Stock gesetzt" werden. "Dadurch bleibt der Gehölzbestand elastisch und beeinträchtigt bei Hochwasser das Abflussverhalten nicht. Gleichzeitig kann sich dadurch entlang der Bregenzerach ein ökologisch attraktiver Lebensraum entwickeln", so Landesrat Schwärzler.

Die Arbeiten werden nun schon zum vierten Mal durchgeführt. Heuer werden im Bereich zwischen Bregenz Westend und Wolfurt Schießplatz insgesamt acht Abschnitte bewirtschaftet. Die Maßnahmen werden von der Stadt Bregenz und den Gemeinden in Auftrag gegeben. Sie sind mit den Experten des Forstes und des Naturschutzes abgestimmt und werden von der Abteilung Wasserwirtschaft des Landes Vorarlberg fachlich begleitet.

Nähere Information mit einer genauen Lage der Bewirtschaftungs-Abschnitte können auch den Informationstafeln an der Bregenzerach entnommen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001