Erste repräsentative Meinungsforschung via Facebook in Österreich

ATV und Meinungsforscher Dr. Peter Hajek präsentieren neues Umfrage-Konzept

Wien (OTS) - Zum ersten Mal in der österreichischen Markt- und Meinungsforschung wird die Social Media Plattform Facebook eingesetzt um ein repräsentatives Stimmungsbild der österreichischen Facebook-User zu erheben. Gemeinsam mit Meinungsforscher Peter Hajek und Social Media Expertin Judith Denkmayr hat ATV diese sogenannte "Facebook-App" entwickeln lassen. Die Programmierung wurde von "Bernd Kantoks Websolutions" umgesetzt.

Dank der auf Facebook vorhandenen Daten und der großen Anzahl von Usern in Österreich (rund 2,3 Mio.) ist es möglich die Plattform zur Meinungsforschung heranzuziehen. Das Tool wird ab sofort regelmäßig in den Informationssendungen des Privatsenders zum Einsatz kommen. Den Anfang macht eine Umfrage zum Thema Fremdenrecht in der wöchentlichen ATV Diskussionssendung "Am Punkt" (Mittwoch, 23. Februar 2011, um 22.25 Uhr bei ATV).

Österreichs größter Privatsender und der renommierte Meinungsforscher Peter Hajek verstärken damit ihre Kooperation. Bereits seit Januar 2009 erstellt Hajek den "ATV Österreich Trend", eine periodische, vierteljährliche Meinungsumfrage bei der rund 1000 wahlberechtigte Österreicher zu politischen und wirtschaftlichen Themen befragt werden.

Rückfragen & Kontakt:

ATV Privat TV GmbH & Co KG
Alexandra Damms, Leiterin Presse & PR / Pressesprecherin
Tel.: +43-(0)1-21364 - 750
alexandra.damms@atv.at
www.atv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATP0001