Studie: Unternehmen investieren 2011 wieder mehr in Weiterbildung

Grund ist unter anderem die Arbeitsmarktöffnung ab Mai / Studienpräsentation anlässlich des bevorstehenden "Tags der Weiterbildung", der am 1. März stattfindet

Wien (OTS) - Der "Tag der Weiterbildung" findet am 1. März 2011 bereits zum dritten Mal in Österreich statt. Der Veranstalter, die "Plattform für berufsbezogene Erwachsenenbildung" (PbEB) präsentierte aus diesem Grund heute die Studie "Weiterbildung 2011". Diese Studie beschäftigt sich mit den Themen Arbeitsmarktöffnung, Weiterbildung und Bachelor und beruht auf einer repräsentativen Befragung von 500 heimischen Unternehmen im Jänner.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die Unternehmen heuer bereit sind, wieder mehr in Weiterbildung zu investieren. 26 % der Unternehmen stocken heuer ihr Budget für Weiterbildung auf. Das sind immerhin doppelt so viele als noch vor einem Jahr (damals 13 %).

Mit ein Grund für die Erhöhung der Weiterbildungsbudgets ist die Arbeitsmarktöffnung ab Mai. "ArbeitnehmerInnen setzen im Zuge der Arbeitsmarktöffnung auf die Stärkung der eigenen Kompetenzen und des eigenen Know-Hows. Hier wird es also stärkere Nachfrage im Unternehmen geben, an Kursen und Seminaren teilnehmen zu dürfen. Dazu kommt, dass neue Beschäftigte natürlich gefördert und zusätzlich qualifiziert werden müssen", erklärt Hannes Knett, Sprecher der Plattform für berufsbezogene Erwachsenenbildung und Bildungsexperte des WIFI Österreich. Insgesamt glauben 58 % der Unternehmen, dass die berufsbezogene Erwachsenenbildung durch die Arbeitsmarktöffnung an Bedeutung gewinnen wird.

Darüber hinaus geht die Studie auf die Fragen ein, ob die Unternehmen in Österreich mit einer Zunahme an BewerberInnen aus den neuen EU-Ländern rechnen und in welchen Branchen und mit welchen Bildungsniveau diese neuen BewerberInnen gute Chancen haben werden.

Das umfangreiche Programm zum "Tag der Weiterbildung", der am 1. März stattfindet und zu dem Aktivitäten in ganz Österreich stattfinden, finden Sie unter www.tag-der-weiterbildung.at

Plattform für berufsbezogene Erwachsenenbildung

Die Plattform für berufsbezogene Erwachsenenbildung ist der Zusammenschluss der führenden Anbieter berufsbezogener Aus- und Weiterbildung. Zu den Mitgliedern der Plattform zählen:

  • Akademie der Wirtschaftstreuhänder
  • alea + partner gmbh
  • Berlitz Austria GmbH
  • bit Gruppe - best in training
  • die Berater(R)
  • Donau-Universität Krems
  • IfM - Institut für Management GmbH
  • ipcenter.at GmbH
  • ÖPWZ - Österreichisches Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeits-Zentrum
  • TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH
  • WIFI - Wirtschaftsförderungsinstitut der Wirtschaftskammer Österreich

Weitere Informationen:

Rückfragen & Kontakt:

Kontaktbüro der Plattform für berufsbezogene Erwachsenenbildung,
c/o promitto gmbh, Mag.a Stephanie Moser
Währinger Straße 2-4, 1090 Wien
Tel.: +43 1 585 38 96-20, Fax: -90, Email: moser@promitto.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ADI0002