Hundstorfer: Neues Programm ermöglicht jungen ÖsterreicherInnen Auslandserfahrung zu sammeln

"Working Holidays" in Neuseeland

Wien (OTS/BMASK) - Sozialminister Rudolf Hundstorfer hat im Einvernehmen mit Außenminister Michael Spindelegger die Rechtsgrundlagen für ein "Working Holiday-Program" mit Neuseeland geschaffen. Mit diesem neuen Angebot können junge ÖsterreicherInnen zwischen 18 und 30 Jahren im Rahmen eines Ferienaufenthalts in Neuseeland die Kultur, das Alltagsleben und die Arbeitswelt näher kennenlernen und während dieses Aufenthalts auch einer Beschäftigung nachgehen, um damit zur Finanzierung ihres Aufenthalts beizutragen. "Auslandserfahrung und sehr gute Fremdsprachenkenntnisse sind wichtige Pluspunkte für einen erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben. Mit diesem Programm wird zudem das Verständnis für andere Länder und Kulturen gefördert", erklärt Sozialminister Rudolf Hundstorfer.****

TeilnehmerInnen am Working Holiday-Programm dürfen während ihres Ferienaufenthalts in Neuseeland bis zu sechs Monate arbeiten und müssen dafür ordnungsgemäß entlohnt werden.

Das Programm basiert auf Gegenseitigkeit, das heißt auch junge NeuseeländerInnen können bis zu sechs Monate zur Finanzierung ihres Ferienaufenthaltes bewilligungsfrei in Österreich arbeiten.
Das Programm wird durch eine gemeinsame Erklärung (Memorandum of Understanding) zwischen Österreich und Neuseeland umgesetzt. Als Grundlage erlässt Hundstorfer nun per Verordnung eine Ausnahme der ArbeitsurlauberInnen vom Ausländerbeschäftigungsgesetz.
Die neuseeländischen ArbeitsurlauberInnen sind in Österreich nicht an eine/n bestimmte/n Arbeitgeber/in gebunden. Der/die jeweilige ArbeitgeberIn muss aber die österreichischen Lohn- und Arbeitsbedingungen und die sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften einhalten.

Ein inhaltlich gleiches Programm wird auch mit Australien vorbereitet.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK)
Mag.a Elisabeth Kern, Pressesprecherin des Sozialministers
Tel.: (01) 71100-2247
www.bmask.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001