Verteidigungsminister Norbert Darabos: "Bundesheer bereitet Evakuierung von Österreichern vor"

Libyen - Bundesheer verlegt C-130 Herkules nach Süd-Europa

Wien (OTS) - Aufgrund der sich in den letzten Stunden verschärften Sicherheitslage in Libyen hat sich die Bundesregierung dazu entschlossen, eine C-130 Herkules des Österreichischen Bundesheeres sowie Spezialeinsatzkräfte in den südeuropäischern Raum zu verlegen. Bundesminister Norbert Darabos hat dazu die entsprechende Einsatzweisung erteilt. Die dafür vorgesehenen Kräfte des Bundesheeres wurden im Laufe des Samstags in Alarmbereitschaft versetzt. Heute Sonntag, den 20. Februar 2011, ist die Transportmaschine um 09.30 Uhr von Linz-Hörsching aus gestartet. Mit an Bord sind ein Arzt, ein Psychologe, ein Notfallsanitäter sowie Spezialeinsatzkräften. Weitere Kräfte des Bundesheeres stehen für eine eventuelle Verstärkung in Bereitschaft. Der Rückkehrort sowie Zeitpunkt hängen von den örtlichen Gegebenheiten ab und stehen daher zurzeit noch nicht fest.

Bundesminister Norbert Darabos zu diesem Einsatz: "Die Eskalation der Lage in Libyen hat die Vorbereitung einer Evakuierung österreichischer Staatsbürger sowie von Bürger der Europäischen Union dringend notwendig gemacht. Ich habe daher die Alarmierung der entsprechenden Truppenteile angeordnet. Im Vordergrund steht jetzt die rasche und sichere Evakuierung der im Krisengebiet befindlichen Österreicherinnen und Österreicher und EU-Bürger".

Bereits während der teils gewalttätigen Proteste in Ägypten wurden durch das Österreichische Bundesheer über hundert Österreicher und Unionsbürger aus dem Krisengebiet erfolgreich in die Heimat ausgeflogen. Dabei haben sich die C-130 Herkules sowie die eingesetzten Soldaten des Bundesheeres bestens bewährt.

Das Bundesheer verfügt über drei C-130 Herkules. Dieser Transportmaschinentyp ist weltweit in mehr als 70 Staaten mit insgesamt mehr als Eintausend Stück im Einsatz. Bei diesem robusten Transporter handelt es sich um ein sehr verlässliches und bewährtes Flugzeug.

Die Herkules wird von vier Turbo-Propellertriebwerken mit einer Gesamtleistung von rund 18.000 PS angetrieben. Das Flugzeug hat eine Länge von 29,79 m, eine Flügelspannweite von 40,41 m und eine Höhe von 11,60 m. Die Reisegeschwindigkeit beträgt rd. 540 km/h, die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 603 km/h. Die Reichweite der Herkules beträgt bei einer Zuladung von 18 Tonnen 3.000 km. Die maximale Abflugmasse beträgt knapp über 70 Tonnen. Die Nutzlast der Maschine liegt bei knapp über 19.000 kg oder 92 Passagieren.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001