FP-Gudenus: Häupl weiter für unqualifizierten Zuzug

SPÖ hat nichts gelernt

Wien (OTS) - Wenn Bürgermeister Häupl meint, dass "Deutsch vor Zuzug" ein völlig falscher Weg ist, zeigt er erneut, dass er aus der Wahlniederlage am 10. Oktober nichts gelernt hat. Damit geht er nämlich den roten Weg der Duldung, ja Forcierung von muslimischen Parallelgesellschaften weiter, kritisiert FPÖ-Klubobmann Mag. Johann Gudenus. Der SPÖ und ihrem grünen Beiwagerl ist die Schaffung neuer Wählerschichten durch die massenhafte Einbürgerung bildungsferner Muslime vorzugsweise aus der Türkei offenbar weiter wichtiger als die Ruhe, Sicherheit und das Sozialsystem in unserer Stadt.

Das ist die traurige Conclusio der rotgrünen Regierungsklausur, die ansonsten von Allgemeinplätzen, vagen Ankündigungen und politischer Feigheit der Akteure geprägt war. Die FPÖ wird daher weiter den Ton in dieser Stadt angeben und Anwalt der einheimischen Bevölkerung und integrationswilligen Zuwanderer sein, kündigt Gudenus an. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006