Stellungnahme der CAT-Geschäftsführung zur Format Ausgabe 7/2011

Sämtliche Agenturleistungen sind dokumentiert, transparent und nachvollziehbar.

Wien (OTS) - Bezugnehmend auf die aktuelle Ausgabe des Format
(Nr.7 - Artikel Seite 33) stellt die Geschäftsführung des City Airport Trains (CAT) fest, dass sämtliche angeführte Vorwürfe und konstruierte Verbindungen, die im Artikel im Zusammenhang mit dem CAT dargestellt werden, jeglicher Grundlage entbehren und zurückgewiesen werden.

Die PR-Agentur HocheggerICom betreute den CAT zwischen der Markteinführung im Mai 2004 und Oktober 2009. In diesem Zeitraum wurden diverse PR-Leistungen, wie u.a. laufende Medien- und Pressearbeit, Presseaussendungen, Pressekonferenzen, Fotoshootings, Promotions und Veranstaltungen zu marktkonformen Preisen in Anspruch genommen. Sämtliche Leistungen und Zahlungsvorgänge sind dokumentiert, transparent und eindeutig nachvollziehbar.

Die im Formatartikel kolportierte Summe von Euro 500.000,- für den Zeitraum 2004 bis 2009 stellt sich folgendermaßen zusammen:
Im Rahmen der Zusammenarbeit mit HocheggerICom, von Mai 2004 bis Oktober 2009, ist eine Gesamtsumme von Netto Euro 417.888,- (Brutto inkl. Mwst. Euro 522.360,-) angefallen. Davon beziehen sich Netto Euro 250.777,- (Brutto inkl. Mwst. Euro 313.471,-) auf Betreuungshonorare und Netto Euro 167.111,- (Brutto inkl. Mwst. Euro 208.889,-) auf Fremdkosten (u.a. für Medieninserate, Fotoshootings und Promotions). Somit belaufen sich 60 Prozent der Gesamtsumme auf die laufende PR-Betreuung und 40 Prozent auf Fremdkosten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Landrichter, Geschäftsführerin CAT
Tel.: +43/1/7007-22750
Mag. Doris Pulker-Rohrhofer, Geschäftsführerin CAT
Tel.: +43/1/93000-33443

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005