BZÖ-Haubner: BZÖ-Pensionskonto statt "Hundstorfer-Fleckerlteppich"

Wien (OTS) - "Der Pensionsantritt muss künftig unabhängig vom Alter erfolgen und flexibel gestaltet werden. Statt dem Hundstorfer-Fleckerlteppich braucht Österreich eine grundlegende Reform mit dem BZÖ-Pensionskonto", verlangt BZÖ-Sozialsprecherin Abg. Ursula Haubner. Es reiche einfach nicht, das Antrittsalter generell hinaufzusetzen. "Wer länger arbeitet, hat auch eine höhere Pension. Das Antrittsalter soll jeder selbst bestimmen können", erklärt Haubner das BZÖ-Pensionskonto, das die individuelle Gestaltung des Pensionsantritts ermöglicht.

Das BZÖ-Pensionskonto ist "ein transparentes Einzahlungskonto für jeden Anspruchsberechtigten. Jeder sieht am Ende des Jahres Einzahlungen, Ansprüche und wann und mit welchen Bezügen er in Pension gehen kann", erklärt Haubner. Kindererziehungszeiten und Schwerarbeit müssten dabei entsprechend berücksichtigt werden. Damit könne jeder Arbeitnehmer den Antritt selbst gestalten, nach dem Prinzip: "Selbstbestimmung jedes Einzelnen."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003