Beatrix Karl: Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Österreich und Vietnam im Bereich Wissenschaft und Forschung wird fortgesetzt

Wissenschafts- und Forschungsministerin unterzeichnet in Hanoi Memorandum of understanding für weitere vier Jahre

Wien (OTS) - Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Österreich und Vietnam im Bereich Wissenschaft und Forschung wird fortgesetzt. Wissenschafts- und Forschungsministerin Dr. Beatrix Karl hat dazu heute in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi gemeinsam mit dem vietnamesischen Bildungsminister Pham Vu Luan die Verlängerung des Memorandums of Understanding für weitere vier Jahre unterzeichnet. "Im Hochschulbereich konnten Österreich und Vietnam in den vergangenen Jahren ein enges Netzwerk knüpfen, das nun weiter intensiviert wird. Wissenschaft und Forschung sind wesentliche Motoren für Aufschwung und Wachstum, davon profitieren beide Länder", so die Ministerin. Mit der Unterzeichnung wurde nun ein mehrjähriger Rahmen für die Fortsetzung der erfolgreichen Wissenschafts- und Forschungskooperation und auch ein Abkommen im Bereich der Doktoratsstudien geschaffen.

Auf ihrer Südostasien-Reise ist Beatrix Karl nach Stationen in Bangkok heute in Hanoi eingetroffen. Dort hat sie die University of Commerce besucht, die im Rahmen des "Vietnamese-Austrian Business Administration Programme" eng mit der IMC Fachhochschule Krems zusammenarbeitet. Nach einem Gespräch mit Rektor Nguyen Bach Khoa war die Ministerin an der Hanoi University of Technology zu Gast, wo sie u.a. mit Rektor Nguyen Trong Giang zusammengetroffen ist. Weiters absolvierte Beatrix Karl Arbeitsgespräche mit Vizepremier Nguyen Thien Nhan und Bildungsminister Pham Vu Luan.

Die Zahl vietnamesischer Studierender in Österreich ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen, im Wintersemester 2010/2011 studieren 91 Personen aus Vietnam an österreichischen Universitäten. Seit den frühen 1980er Jahren konnten die beiden Länder - auch im Rahmen des Universitätsnetzwerks ASEA UNINET -zahlreiche Kooperationen eingehen. Beispielsweise arbeitet die Universität für Bodenkultur in Wien eng mit der Hanoi University of Technology sowie dem Institut für Geologie der vietnamesischen Akademie für Wissenschaft und Technologie zusammen. Die Wirtschaftsuniversität Wien hält in Kooperation mit der Hanoi University of Technology und der University of Economics eine alljährliche Sommeruniversität ab. Ebenso gibt es eine Sommeruniversität zwischen der Universität Innsbruck und der University of Technology. In den heutigen Gesprächen wurde insbesondere die erfolgreiche Kooperation im Rahmen von EU-Programmen auf dem Gebieten der Lebensmittelsicherheit, der Chemie, der Mathematik und moderner Automobiltechniken hervorgehoben und Zukunftsperspektiven diskutiert. Das heute zwischen dem vietnamesischen Bildungsministerium und dem Österreichische Austauschdienst (OeAD GmbH) unterzeichnete Abkommen zur Unterstützung von vietnamesischen Studierenden zur Absolvierung von Doktoratsstudien in Österreich ist ein wichtiger Beitrag zur Unterstützung der bilateralen Forschungskooperation.

Die IMC Fachhochschule Krems kooperiert mit der University of Commerce Hanoi im Bereich Business Administration, und mit der Universität Hue im Bereich Tourismusausbildung. Der dreisemestrige Ausbildungslehrgang der IMC Fachhochschule Krems hat im Oktober 2010 mit 20 Studierenden begonnen, die auf eine vietnamesische und internationale Leitungskarriere im Bereich Unternehmensführung vorbereitet werden. Der Lehrgang wird durchgängig auf Englisch abgehalten und beinhaltet Kernmodule wie Statistisches Management, Führungstraining und Firmenübernahme. Der Lehrgang stellt ein weiteres gelungenes Beispiel für einen österreichischen Bildungsexport dar.

Beatrix Karl hat am Montag ihren Arbeitsbesuch in Südostasien begonnen. Nach Stationen in Bangkok und Hanoi reist die Ministerin morgen in die indonesische Hauptstadt Jakarta weiter, wo sie unter anderem mit Bildungsminister Muhammad Nuh zusammentrifft.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Pressesprecherin: Mag. Elisabeth Grabenweger
Tel.: +43 1 531 20-9014
elisabeth.grabenweger@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001