Tourismus LR Martinz: positive Signale im Kärntner Wintertourismus,

Kooperation bei Werbung mit Regionen und Bergbahnen hat sich berwährt.

Klagenfurt (OTS/VP) - "Der Jänner bestätigt positive Signale im heimischen Wintertourismus", gibt Tourismus Landesrat Josef Martinz bekannt. So wurden -verglichen mit dem Vorjahr- in der Region Bad Kleinkirchen ein Plus von 3,48 Prozent, Villach-Faaker-See-Ossiachersee ein Plus von 4,7 Prozent, Stadt Villach Plus 7,6 Prozent, Lieser/Maltatal plus 2,17 Prozent registriert. Heiligenblut erreichte im Jänner einen Zuwachs um 4,5 Prozent. Das ist ein ermutigender Beweis für die gelungene Werbe-Kooperation mit den Regionen und mit den Bergbahnen. Finanz-Mittel wurden gebündelt, Werbeauftritte koordiniert und konzentriert durchgeführt, sagt Martinz. Mit diesem Zwischenergebnisse konnte in den genannten Schigebieten die Wende nach der Dezember Bilanz geschafft werden. Bedingt durch die ungünstige Lage der Feiertage waren in den Wochen um die Weihnachtsfeiertage die angepeilten Ziele nicht ganz erreicht worden, so der Tourismusreferent.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
kommunikation@oevpkaernten.at
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0002