FP-Gudenus: Wien droht Bettler-Ansturm

An Häupl: Wer zuletzt kommt, den beißen die Hunde!

Wien (OTS/fpd) - Nach Beschluss des generellen Bettelverbots in
der Steiermark, droht Wien nun ein Ansturm, organisiert von der Bettler-Mafia. All jene Bettler, Schätzungen gehen bis zu 400, die bislang ihren Geschäften in Graz nachgingen, wollen nach Wien abwandern. Ein Betroffener gibt es offen und ehrlich zu: "Wenn die Grazer dichtmachen, dann nehmen wir uns Wien vor. Unsere ganze Stadt in der Slowakei lebt vom Betteln. Wenn wir in Graz nicht dürfen, dann gehen wir nach Wien. Wie will uns ein Polizist beweisen, ob das nun gewerbsmäßig ist, oder nicht." FP-Klubchef Johann Gudenus: Die Stadtregierung macht Wien ganz gezielt zum El Dorade für Bettler. So kann es nicht se9in. Wir Freiheitliche machen uns ?- wie die Steiermark oder Salzburg - für ein generelles Bettelverbot stark und werden auch diesbezüglich Initiativen im Wiener Landtag setzen." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001