E-Wirtschaft: Ist-Löhne und Gehälter steigen um 2,5 Prozent

Verhandlungsergebnis sichert nachhaltige Lohnentwicklung und Wettbewerbsfähigkeit der Branche

Wien (OTS) - Die Kollektivvertragsverhandlungen für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der österreichischen Elektrizitätswirtschaft konnten nach drei Verhandlungsrunden am 14. Februar 2011 erfolgreich abgeschlossen werden. Die Ist-Löhne und -Gehälter der Branche steigen rückwirkend mit 1. Februar 2011 um 2,5 Prozent, die Mindestlöhne und -Gehälter steigen zwischen 2,6 und 2,7 Prozent. Dieses Verhandlungsergebnis sichert den ArbeitnehmerInnen unter Berücksichtigung des Inflationsumfelds eine nachhaltige Lohnentwicklung und nimmt gleichzeitig auf die Wettbewerbsfähigkeit der Branche Rücksicht, kommentierten VertreterInnen der ArbeitnehmerInnen und Arbeitgeber das Ergebnis.

Der Kollektivvertrag, der zwischen der Produktionsgewerkschaft (PRO-GE), der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) und Oesterreichs Energie ausverhandelt wurde, gilt für rund 17.000 ArbeiterInnen, Angestellte und Lehrlinge in den österreichischen Elektrizitätsunternehmen.

Der Kollektivvertragsabschluss im Detail:

Erhöhung der Mindestgehälter um durchschnittlich 2,65 Prozent Erhöhung der Mindestlöhne um durchschnittlich 2,67 Prozent Erhöhung der Ist-Gehälter und Ist-Löhne um 2,5 Prozent
Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen um 2,7 Prozent
Erhöhung der Aufwandsentschädigungen um 1,9 Prozent
Erhöhung der Zulagen um 2,7 Prozent
Für Lehrlinge wurde zudem eine Prämie vereinbart. Jeder Lehrling erhält 150.- Euro bei bestandener Lehrabschlussprüfung und 200.- Euro bei einem Lehrabschluss mit gutem oder ausgezeichnetem Erfolg. Ebenso werden die Fahrtkosten zur Berufsschule durch den Betrieb übernommen.

Rückfragen & Kontakt:

PRO-GE: Mathias Beer
Tel. +43 (1) 534 44 69 035
E-Mail: mathias.beer@proge.at

GPA-djp, Mag. Martin Panholzer
Tel.: 05 0301 - 61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa-djp.at
www.gpa-djp.at

Ernst Brandstetter
Pressesprecher Oesterreichs Energie
Österreichs E-Wirtschaft
Brahmsplatz 3, A-1040 Wien
Tel.: +43 1 50198 260
Mobil: +43 (0) 676 845 019 260
E-Mail: presse@oesterreichsenergie.at
www.oesterreichsenergie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVE0001